Donnerstag, 12. März 2015 19:40 Uhr

Frisch eingetroffen aus der Schweiz: Kafka Kaya

Neues gibt es aus der Schweiz: Kafka Kaya. Dahinter steckt Elektronik gemischt mit Akustik, schweren Elektro-Beats und kräftigen Bässe.

Frisch eingetroffen aus der Schweiz: Kafka Kaya

Dazu kommt eine charismatische Stimme, gepaart mit eingängigen Melodien und Texten, die zum Denken anregen. Und dahinter steckt auch der Lokalmatador ‚Octanone‘ aka Lucien Montandon, der Kafka Kaya zu einer Kunstform machen will – mit Angriff und Verteidigung zugleich. Electro-Noir, wie man ihn aus der Schweiz noch nicht gehört hat.

Seine Liveshow sollen hypnotisieren und die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Die erste EP ‚Marathon‘ erschien am 6. März 2015.

Frisch eingetroffen aus der Schweiz: Kafka Kaya

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren