Mittwoch, 27. September 2017 19:45 Uhr

„Game of Thrones“ kommt als Giga-Musikshow

Den Bildschirm hat die Kult-Serie „Game of Thrones“ schon erfolgreich erobert, jetzt kommt auch noch die große Bühne dazu. Fans der Fantasy-Saga dürfen sich auf eine große Musikshow im nächsten Jahr freuen.

"Game of Thrones" kommt als Giga-Musikshow

Ramin Djawadi. Foto: Jim Anders

Die Fantasy-Serie ist 2018 als Musikspektakel in Deutschland zu sehen. Der in Duisburg geborene Komponist Ramin Djawadi wird ein Orchester, einen Chor und Solokünstler in 45 Städten in Europa und den USA dirigieren. „Mit der öffentlichen Aufführung der Game of Thrones Live Concert Experience Anfang dieses Jahres ging der Traum einer Idee, die bereits vor mehr als drei Jahren entstanden ist, in Erfüllung“, betont Djawadi.

Er fügte in einer Pressemitteilung hinzu: „Das Ausmaß und die Superlative der Produktion haben die Welt von Westeros umfassend mit Leben erfüllt und ich bin begeistert, dass ich die Gelegenheit habe, dieses Erlebnis mit den Fans zu teilen, und zwar nicht nur in den USA, sondern auch auf der anderen Seite der ,Meerenge‘, da die Show zum ersten Mal nach Europa kommt.“

Erfolgreiche USA-Premiere

In Berlin ist die gigantische Show am 14. Mai in der Mercedes-Benz Arena zu sehen sein. Auf dem Programm stehen Musik und Ausschnitte von Staffel 1 bis 7, ein neues eigenes Bühnenbild und moderne Videotechnik. Erste Station in Deutschland ist Berlin am 14. Mai. Dann folgen Hamburg (29.5.), München (4.6.), Frankfurt (7.6.) und Köln (8.6.).

Die Erstauffu?hrung der Game of Thrones Live Concert Experience mit Ramin Djawadi startete im Februar 2017 in den USA, nachdem das Konzept von Djawadi vor drei Jahren ausgearbeitet worden war. Die Show wurde gleichermaßen von Fans und Kritikern als eine Supershow gelobt, die man als Fan der Serie unbedingt gesehen haben muss. Die ‚New York Times ‚jubelte jedenfalls: „Eine Sinfonie der Superlative“.

Die HBO-Serie beruht auf den Romanen von George R.R. Martin und hat bereits zahlreiche Preise gewonnen. In Deutschland ist sie im Pay-TV-Sender Sky zu sehen. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren