Top News
Mittwoch, 13. März 2019 20:05 Uhr

Genesis: Steht eine Wiedervereinigung kurz bevor?

Foto: WENN.com

Laut Mike Rutherford könnte es eine Wiedervereinigung von Genesis geben, da Phil Collins in „guter Verfassung“ sei. Der Mike + the Mechanics-Star ruft Hoffnungen hervor, dass sich die ‚Land of Confusion‘-Musiker wieder zusammentun könnten, da der Sänger und Schlagzeuger der Band in so guter Verfassung sein soll, um auftreten zu können.

Genesis: Steht eine Wiedervereinigung kurz bevor?

Foto: WENN.com

Collins hatte sich 2009 einer Operation unterzogen, um einen verrenkten Nackenwirbel zu korrigieren. Am Mittwoch (13. März) erschien Bassist Rutherford bei ‚Good Morning Britain‘ und sprach über die Veränderungen, die benötigt werden, um die Band wieder auf die Bühne zu bringen, und gab zu: „Ich habe schon immer, seit Jahren, gesagt, dass man niemals nie sagen soll und wir haben die Tour vor 10 Jahren gemacht und Phil ist in guter Verfassung. Wir sind alle fit und gesund und verstehen uns gut, also wer weiß?“

Das wäre seine Bedingung

Der ‚In The Air Tonight‘-Hitmacher, der zuletzt nur im Sitzen auftrat, hatte bereits zuvor betont, dass eine Rückkehr zu Genesis nur in seiner Funktion als Sänger möglich wäre, da er kein Schlagzeug mehr spielen kann. Tony Banks, der Keyboard-Spieler der Formation, die heute nur noch aus ihm, Collins und Rutherford besteht, hatte ebenfalls einmal zugegeben, dass es „lustig“ wäre, die Band wiederzuvereinen.

2018 sagte er dem Radiosender 91.9 WFPK in Louisville im Bezug auf die ‚Not Dead Yet‘-Tour seines Kollegen Phil: „Wir schließen es nicht aus. Es wäre lustig, es auszuprobieren. Aber erstmal muss Phil seine Tour überleben und dann sehen wir, wohin es führt.“ Die Unfähigkeit von Collins, das Schlagzeug zu spielen, nannte Banks allerdings doch ein „leichtes Problem“.

Der 65-Jährige erklärte: „Phil ist unser Schlagzeuger und er kann nicht mehr spielen… Sein [15-jähriger Sohn Nick] hat für ihn einen sehr guten Job gemacht. Er hört sich genauso unglaublich an wie Phil, wenn er spielt.“ Vielleicht könnte Nick Collins also zukünftig Genesis unterstützen?

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren