28.09.2020 14:30 Uhr

Geschafft! Taylor Swift schlägt Whitney Houston

Mit ihrer Rückkehr an die Spitze der amerikanischen Album-Charts hat Taylor Swift es nun geschafft: Sie hat Superstar und Über-Diva Whitney Houston vom Chart-Thron gestoßen!

imago images / PA Images

Seit Wochen halten Fans den Atmen an und warten auf die Nachricht, dass ihre Ikone Taylor Swift endlich zurück an die Spitze der Billboard 200 Album Charts gelangt, damit sie einen weiteren Rekord knackt. Und jetzt ist es soweit!

Taylor überholt Whitney Houston

Mit nur 16 Jahren hat Taylors Musikkarriere begonnen, mit der Veröffentlichung ihrer Single „Tim McGraw“. Ob die junge Blondine jemals damit gerechnet hat, dass sie irgendwann mal Rekorde über Rekorde bricht? Und dann auch noch die Rekorde von Legenden wie Whitney Houston (†48). Denn genau das hat die 30-Jährige nun geschafft. Mit ihrem Album „folklore“ ist sie nach ein paar Wochen Pause endlich wieder auf die Spitze der Billboard 200 Album Charts zurückgekehrt. Damit belegt sie nun die 47. Woche ihrer Karriere den ersten Platz der Liste – und überholt damit Whitney Houston, die 46 Wochen ihrer Karriere an der Spitze stand.

Insgesamt fünfter Platz auf der Liste

Taylor Swift ist nun also die Frau, die die längste Zeit überhaupt die Spitze der Billboard 200 Charts anführt. Aber auf der Liste der Sänger und Bands, die die längste Zeit die Album-Charts dominierten, ist Taylor nur auf Platz fünf! Vor ihr: „King of Pop“ Michael Jackson (†50) mit 51 Wochen auf der Top eins, Country-Sänger Garth Brooks (58) mit 52 Wochen an der Spitze, „King of Rock ‘n‘ Roll“ Elvis Presley (†42) mit 67 Wochen auf der Nummer eins und natürlich die erfolgreichste Band der Musikgeschichte – die Beatles, die unglaubliche 132 Wochen lang die Album-Charts anführten.

Ob Taylor das auch noch aufholt?

Mit ihren zarten 30 Jahren hat Taylor (hoffentlich) noch eine lange Karriere vor sich. Wenn man sich ihre vergangenen Erfolge ansieht, ist es nicht schwer zu glauben, dass sie das Treppchen langsam, aber sicher immer weiter hochklettern wird. Bis auf ihr allererstes Album sind alle anderen auf die Spitze der Billboard 200 Charts gekommen, und konnten sich teilweise Wochen dort halten. Fans sind sich sicher: Den Beatles-Rekord wird die Singer-Songwriterin noch brechen!

Galerie

Album „folklore“ ist vielversprechend

Ihr letztes Studioalbum „folklore“ brach schon einige Rekorde: Nach gerade mal einer Woche ist es bereits das meistverkaufte Album des Jahres 2020, mit etwa zwei Millionen verkauften Tonträgern. Am ersten Tag erzielt es über 44 Millionen Streams auf Spotify, womit es Ariana Grandes „Thank U, Next“ (31 Millionen Streams am ersten Tag) leichtfüßig überholt. Alle 16 Titel des Albums landen in den Billboard Hot 100 Charts, mit der Lead-Single auf Platz eins. Taylor ist die erste Sängerin, die sowohl an der Spitze der amerikanischen Single-Charts, als auch auf der Nummer eins der Album-Charts gleichzeitig debütiert. Außerdem hat sie es nun geschafft, die Frau mit den meisten Singles in den Hot 100 aller Zeiten zu sein, mit 113 Songs in ihrer gesamten Karriere.

Nicht der erste Whitney-Rekord, den Taylor bricht

Es ist übrigens nich der erste Rekord, den Taylor Whitney abnimmt. Bei den American Music Awards 2018 hat Taylor schon einmal die große Whitney in den Schatten gestellt – und zwar in der Kategorie die meisten Awards. Houston, die im Februar 2012 im Alter von 48 Jahren verstarb, erhielt im Laufe ihrer Karriere 21 AMAs, Taylor kam 2018 dann auf stolze 23 Auszeichnungen.