Giovanni Zarrella nach 19 Jahren wieder Nummer eins

Giovanni Zarella steigt ganz oben in die Charts ein.
Giovanni Zarella steigt ganz oben in die Charts ein.

Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/ZB

16.04.2021 17:12 Uhr

GfK Entertainment hat auch diese Woche Musikverkäufe ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2800 Händlern sämtlicher Absatzwege.

Einst mit der Casting-Band Bro’Sis, jetzt solo: Mit seinem neuen Album „Ciao!“ hat der Sänger Giovanni Zarrella auf Anhieb den Spitzenplatz der deutschen Album-Charts eingenommen.

19 Jahre nach der Spitzenplatzierung mit Bro’Sis („Never Forget (Where You Come From)“) führt der 43-Jährige die Auswertung erstmals als Solo-Interpret an, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Dahinter liegt die US-Musikerin Taylor Swift, die ihr Album „Fearless“ neu eingespielt hat. Das erste Mal erschien es 2008. Die finnische Band Sunrise Avenue steigt mit dem Album „Live With Wonderland Orchestra“ auf Platz drei ein, Sänger Nino de Angelo folgt auf der Vier („Gesegnet und verflucht“). Der Elektropop-Pionier Jean-Michel Jarre komplettiert mit „Amazônia“ die Top Fünf.

In den Single-Charts verteidigt Nathan Evans („Wellerman“) nach wie vor den Spitzenplatz. Dahinter liegen Rap-Neueinsteiger: Santos, Sido & Samra mit „Leere Hände“ auf der Zwei, Luciano mit „Kids From The Block“ auf der Drei. Lil Nas X klettert mit „Montero (Call Me By Your Name)“ einen Platz nach vorne. Auf der Fünf folgt „Frag mich nicht“ von Miksu/Macloud, Nimo & Jamule.