Mittwoch, 4. März 2020 21:49 Uhr

Girls Aloud: Steht bald das Comeback an?

imago images/ ZUMA press

Kimberley Walsh hat angedeutet, dass Girls Aloud 2022 wieder zusammenkommen könnten und erzählte, dass dies der perfekte Zeitpunkt für ein Wiedersehen sein könnte.

Im Gespräch mit der ‚Bizarre‘-Kolumne der ‚The Sun‘-Zeitung sagte die 38-jährige Sängerin: „Im Jahr 2022 werden es 20 Jahre sein seit wir uns zusammen getan haben, es ist noch ein weiter Weg. Im Moment sind alle beschäftigt, aber ich habe viel Liebe für alle Mädchen, ich bin stolz auf sie alle. Alle Lieder fühlen sich wie eine ferne Erinnerung an, aber wenn ich sie höre, dann finde ich sie gut, ich bin froh, dass ich immer noch Zeit mit den Mädchen verbringen und sie sehen kann.“

Streitigkeiten sind geklärt

Die Chancen auf eine Wiedervereinigung waren zuvor aufgrund von Streitereien zwischen einigen Bandmitgliedern zunichte gemacht worden, aber Kimberley habe sich mit Nadine versöhnt. „Ich habe Nadine neulich in London gesehen und es war so schön, sie wiederzusehen, es ist schon eine Weile her. Wir sind uns bei einer Veranstaltung begegnet, das hat mich nostalgisch gemacht“.

Während ihrer Karriere haben die ‚Sound of the Underground‘-Musikerinnen 2009 einen BRIT Award als beste britische Single für ‚The Promise‘ gewonnen. 2013 löste sich die Band auf.

Das könnte Euch auch interessieren