Montag, 27. April 2020 11:38 Uhr

Girls Aloud über eine mögliche Reunion: „Es ist noch ein weiter Weg“

imago images / Future Image

Laut Nadine Coyle werden ‚Girls Aloud‚ für ihr 20-jähriges Jubiläum eine Reunion starten. Die 34-jährige Sängerin hat bekannt gegeben, dass sie und ihre Bandkolleginnen Cheryl Tweedy, Kimberley Walsh, Sarah Harding und Nicola Roberts sich etwas ganz Besonderes ausdenken wollen, um 2022 die zwei Jahrzehnte der gemeinsamen Musik gebührend zu feiern.

Allerdings sei die Planung noch „in der Anfangsphase.“ Im ‚Thanks A Million Podcast‘ von Angela Scanlon erklärt Nadine: „Es gab eine Menge Gespräche und die Leute setzen sich nun in Kontakt und fragen ‚Was sollen wir machen?‘ Es ist noch früh. Ich bin 34 Jahre alt und zu wissen, dass ich etwas schon seit 20 Jahren mache ist erschreckend, oder?“

Reunion pünktlich zum Jubiläum?

Die ‚Love Machine‘-Interpretinnen trennten sich 2013, doch bereits vor einiger Zeit wurden die Gerüchte über ein gemeinsames Comeback laut. Auch Kimberley deutete vor kurzem an, dass die Sängerinnen möglicherweise pünktlich zum Jubiläum wieder zusammenfinden werden.

Gegenüber der ‚The Sun‘-Zeitung sagte die 38-Jährige vor kurzem: „Im Jahr 2022 werden es 20 Jahre sein, es ist noch ein weiter Weg. Im Moment sind alle beschäftigt, aber ich habe viel Liebe für alle Mädchen, ich bin stolz auf sie alle. Alle Lieder fühlen sich wie eine ferne Erinnerung an, aber wenn ich sie höre, dann finde ich sie gut, ich bin froh, dass ich immer noch Zeit mit den Mädchen verbringen und sie sehen kann.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren