Große Fußstapfen für Michael Bublé: Eigene Showreihe in Las Vegas!

Isabell KilianIsabell Kilian | 01.11.2021, 19:42 Uhr
Große Fußstapfen für Michael Boublé: eigene Showreihe in Las Vegas!
Große Fußstapfen für Michael Boublé: eigene Showreihe in Las Vegas!

Foto: IMAGO / Milestone Media

Verschiedenen Berichten zufolge soll Michael Boublé 2022 seine Las Vegas-Künstlerresidenz starten. Damit wartet ein neuer großartiger Show-Act auf alle Las Vegas-Reisende als auch eine große Herausforderung für den Sänger selbst.

Die Zeichen sehen gut aus: der kanadisch-italienischer Jazz-Sänger Michael Bublé wird höchstwahrscheinlich im nächsten Jahr in Las Vegas regelmäßig auf der Bühne stehen. Das bedeutet nicht nur ein großer Gewinn für die Stadt, sondern auch große Fußstapfen für den Sänger!

Nächstes Jahr geht’s schon los

Michael Bublé soll Berichten zufolge für das „Resorts World“ in die Glücksspielmetropole kommen. Der „Haven’t Met You Yet“-Hitmacher wird voraussichtlich schon im nächsten Jahr Auftritte an dem weltberühmten Künstlerresort in Sin City ankündigen, dies berichtet „ET Canada“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Michael Buble? (@michaelbuble)

„Hier kommt der Knüller“

Erstmals erwähnt wurden die Neuigkeiten allerdings in einem Tweet von „VitalVegas.com“, in dem amüsant verkündet wurde: „Niemand hat es erraten, also hier kommt der Knüller! Michael Bublé wird ab Mitte 2022 in die Liste der namhaften Talente von „Resorts World“ aufgenommen werden.“

Eine offizielle Ankündigung sei noch im November zu erwarten, heißt es. Das „Resorts World“ selbst ist über dien neuen Künstler-Zuwachs in Sin City sehr glücklich – er sei ein großer Gewinn!

Große Fußstapfen für Michael Bublé: eigene Showreihe 2022 in Las Vegas!

IMAGO / ZUMA Wire

Große Fußstapfen und großes Gehalt?

Der 46-jährige Sänger hat die Neuigkeiten zwar noch nicht bestätigt, würde mit seinen Shows aber in die Fußstapfen der Popsternchen Lady Gaga und Katy Perry treten. Dass er dem gerecht werden kann, scheint für die Verantwortlichen selbstredend: So schreibt „ET Canada“ außerdem: „Für jeden, der an seiner Starmacht zweifelt: es gibt Gerüchte, dass er ein Gaga-Gehalt oder etwa 1 Million US-Dollar pro Show bekommen könnte.“

Gönnen tut man’s dem sympathischen Sänger allemal! Apropos sympathisch: Kürzlich hat Michael alias „König der Weihnachtszeit“ verraten, dass sich seine Frau und seine Kinder lieber andere Weihnachtslieder als seine festlichen Platten anhören würden.