Dienstag, 30. Juli 2019 19:27 Uhr

Grossstadtgeflüster: Singen die hier etwa von LSD-Drogen-Trips?

Foto: Promo

Die neue Single des Berliner Irrwitz-Trios Grossstadtgeflüster trägt den provokanten Titel „Hallus“. „Bitte was?“, möchte sich da der eine oder andere Abstinenzler bei einer Tasse Ingwertee nun fragen, für den „Pappen“ lediglich den Plural von dickerem Papier oder höchstens noch den Kosenamen für in der DDR hergestellte Auto-Imitationen darstellen.

Grossstadtgeflüster: Singen die da etwa von LSD-Drogen-Trips?

Foto: Grossstadtgeflüster

In diesem Falle ist aber eher der unverzichtbare Nebeneffekt eines (guten) LSD-induzierten Trips in die verborgenen Untiefen des eigenen Geistes – oder wahlweise auch in das Nervenzentrum des allumspannenden intergalaktischen Bewusstseins – gemeint.

Grossstadtgeflüster liefern für jene, die in diesem Bereich eher unbewandert sind, auch gleich eine Definition des titelgebenden Begriffs mit:

Hallus, die | Worttrennung: Hal|lus
Wortart: Substantiv, feminin, laut Brockhausduden Abk. f. Halluzinationen.
Worttrennung: Hal|lu|zi|na|ti|on, von lateinisch (h)al(l)ucinatio = Träumerei.

Whouuuuw, das | Worttrennung: Whouu|uuu|uw
Wortart: Substantiv, Neutrum, laut Brockhausdudendings wenn was richtig krass is‘, also miiiiiies krass, auch: überkrass. Von lateinisch alta!=krass
In Gedenken an Jens Teenagertage in den 90ern in Berlin.

Quelle: instagram.com

#Tanzflächenkrawall

Wer auch mit diesen hochwissenschaftlichen Beschreibungen noch nichts anzufangen weiß, den begrüßt die Sängerin Jen direkt zu Beginn des neuen Songs mit den unmissverständlichen Worten: „Ich sehe was, was du nicht siehst – und das sind meine Hallus“. Und wenig später legt sie nach: „Ich spring in den Orbit, bin eins mit dem All / Kuckst du – da vorne? Ach, is‘ egal / Siehste ja eh nich, sehr schade, weil / Keiner versteht mich – is‘ aber geil!“.

„Geil“ ist natürlich auch der Song „Hallus“ selbst mit seinem knarzenden Tanzflächenkrawall für illegale Sommerpartys, bei dem auch die unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Formation Hgich.T ihre psychoaktiven Griffel mit im Spiel hatte. Zu hören gibt es „Hallus“ hier in Tateinheit mit einem nicht sonderlich statischen Static Video, für das an dieser Stelle eine Epilepsie-Warnung ausgesprochen werden muss.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren