Mittwoch, 18. Juli 2018 08:43 Uhr

GZSZ: Linda Marlen Runge nimmt ihren Hut – und macht Musik

Fünf Jahre lang stand sie in mehr als 1.250 Folgen für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera. Linda Marlen Runge hat es geliebt, aber etwas hat ihr dennoch gefehlt.

GZSZ: Linda Marlen Runge nimmt ihren Hut - und macht Musik

Foto: MG RTL D / Sebastian Geyer

Schauspielerin Linda Marlen Runge (32) verabschiedet sich aus der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – nach fünf Jahren und mehr als 1250 Folgen. Noch bis zum Spätsommer ist sie bei „GZSZ“ auf dem Bildschirm zu sehen, wie der Kölner Sender am Dienstag mitteilte.

Zur Begründung hieß es von Seiten Runges: „Im letzten Jahr bei GZSZ habe ich gemerkt, dass mir trotz Riesenspaß an den Dreharbeiten eine Sache gefehlt hat: Zeit. Zeit für meine Band ‚Lejana‘, die dieses Jahr zehnjähriges Bestehen hat. Zeit für meine Familie. Zeit für andere Projekte und Zeit für mich. Letzteres ist in den fünf Jahren bei GZSZ zu kurz gekommen, da ich in meinen Urlauben in Mexiko und Los Angeles mit meiner Band Musik gemacht habe, um unser zweites Album, was „XII Bestias“ heißt, ab sofort vorzubestellen ist und am 10. August 2018 rauskommen wird, zu produzieren“

„Unglaublich viel gelernt“

Sie habe in den fünf Jahren „unglaublich viel gelernt, über mich, über Schauspiel, über Zwischenmenschliches, über Teamwork und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance hatte“. Sie spielte in „GZSZ“ die Figur Anni Brehme.

So kam Linda Marlen Runge in der Folge 5.295 am 26.Juli 2013 als „Anni Brehme“ zu GZSZ: …Um die perfekte Nachmieterin für Emilys Zimmer zu finden, veranstalten Pia (Isabell Horn) und Emily (Anne Menden) ein WG-Casting. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual und Pia kann sich für keine der Kandidatinnen so recht erwärmen. Da spielt das Schicksal ihr Anni zu… (dpa/KT)

GZSZ: Linda Marlen Runge nimmt ihren Hut - und macht Musik

Linda Marlen Runge
Foto: MG RTL D / Bernd Jaworek

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren