Dienstag, 26. März 2019 23:47 Uhr

Halsey: Schlägt sie eine neue Richtung ein?

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Halseys neues Album wird „ein lautes“ werden. Die ‚Without Me‘-Sängerin, die erst vor kurzem ihren Hit ’11 Minutes‘ zusammen mit Rocker Yungblud und Rapper Travis Scott veröffentlichte, versprach ihren Fans, dass ihr mit Spannung erwartetes Folgealbum auf ihr altes Album ‚Hopeless Fountain Kingdom‘ 2019 erscheinen wird.

Halsey: Schlägt sie eine neue Richtung ein?

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Der 24-jährige Popstar verriet in Bezug auf ihr Album auch, dass der Prozess „eine Lektion fürs Vergeben“ war, da sie selbst mit Selbstliebe zu kämpfen hatte. Halsey, die zur Zeit den britischen Rocker Yungblud datet, teilte auf ihrem Twitter-Account:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von halsey (@iamhalsey) am Feb 22, 2019 um 4:14 PST

„Ich weiß, dass ihr auf neue Musik wartet und neue Videos“

„Ich weiß, dass ihr auf neue Musik wartet und neue Videos. Für Gruppenchats und lange Nächte. Danke, dass ihr geduldig mit mir seid. Ich will, dass es perfekt wird. Dieses Album zu schreiben war eine Lektion für mich, mir selbst zu vergeben. Darin, dass ich stolz auf mich sein soll und nett zu mir selbst, egal wie oft die Welt dir das Gefühl gibt, dass du dich selbst hassen solltest. Ich hoffe, wenn das Album endlich raus ist wird es euch den gleichen Frieden wie mir geben. Es ist kein stiller Frieden – sondern ein lauter.“

Auf die Frage eines Fans, ob das Album dieses Jahr schon erscheinen würde, antwortete die ‚Bad at Love‘-Hitmacherin mit einem simplen „Ja“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von halsey (@iamhalsey) am Mär 15, 2019 um 9:46 PDT

Zugleich entschuldigte sich Halsey via Twitter für all die Zeiten, in denen sie „undankbar“ war und verriet, dass sie von Emotionen überwältigt war, als sie die Tattoos von ihren Fans als Ehre an sie selbst sah.

Dazu schrieb sie auf ihrem Account: „Liebes Universum, bitte vergib mir all meine Ungeduld und die Momente, in denen ich undankbar war. All eure Tattoos haben mich extrem bewegt. Große Wellen der Dankbarkeit. Danke, dass ihr mich gewählt habt.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren