Heidi Klum & Co: Das sind die 5 schlimmsten Celebrity-Christmas-Songs

Judith HeedeJudith Heede | 23.12.2021, 21:30 Uhr
Heidi Klums Xmas Song - die 5 schlimmsten Celebrity Christmas Songs
Heidi Klums Xmas Song - die 5 schlimmsten Celebrity Christmas Songs

IMAGO / United Archives

All we want for Christams is: Mariah Carey. Nicht jeder Star muss notgedrungen ein Weihnachtslied rausbringen. Oder, Heidi? Diese fünf Christmas-Songs hätten wir uns sparen können. Und die Stars sich auch.

Früher mussten Stars singen, tanzen und schauspielern können. Geschweige denn vom gut aussehen. Heute reicht oftmals eines dieser Talente, um in Hollywood und hierzulande groß rauszukommen.

Doch weil es manchem Schuster scheinbar schnell langweilig wird bei seinen Leisten (oder weil die Studios mit jeder Menge Kohle winken) – versucht sich der ein oder andere gerne als Sänger*in. Scheinbar ist die Langweile (oder die Gagen) in der Weihnachtszeit besonders groß und Stars und Sternchen hauchen ihr Merry Christmas – ganz im Sinne von Ed Sheeran und Elton Johns neuem Mega-Hit – nun besonders gerne in die stille, heilige Nacht. Meistens allerdings weniger erfolgreich als Ed und Elton.

Hier sind die 5 Top-Flops unserer Autorin.

Ed Sheeran & Elton John Xmas Song: 12 Mill. Klicks in 72 Stunden
Nicht jeder Weihnachtssong ist so erfolgreich wie der von Ed Sheeran und Sir Elton. John

Foto: Warner Music Group

Bei Kristen Bell gefrieren uns die Adern

So zum Beispiel Hollywood-Schauspielerin Kristen Bell. Bekannt ist die Amerikanerin durch ihre Fernsehrolle als Veronica Mars, allerdings kann sie auch singen.

Doch wirklich! Allerdings hat sich die 41-Jährige nicht gerade den besten Song ausgesucht, um das zu präsentieren. Text me Merry Christmas“ ist ein flotter Weihnachtssong, in dem ihre tolle Singstimme leider viel zu albern rüberkommt. Ihr Talent hätte die Sängerin der Anna in dem Oscar-prämierten Film und Musical Frozen“ besser einsetzen sollen. Schade!

Heidi Klum & Co: das sind die 5 schlimmsten Celebrity Christmas Songs
Kristen Bell steckt hinter dem Gesang von Prinzessin Anna aus dem Disney-Hit Frozen.

IMAGO / APress

Heidi Klum kann eben doch nicht alles

Mit den Worten „Better late than never“ postete Übermodel und (vermeintliche) Alleskönnerin Heidi Klum neulich eine Erinnerung an ihren alten Christmas-ähm-Hit. Wonderland“ hatte die 48-Jährige bereits vor 16 Jahren aufgenommen und ursprünglich war der kitschige Gute-Laune-Track als Titelmusik einer Douglas-Kampagne erschienen. Seit diesem November ist Deutschlands bekannteste Quietschstimme erstmals digital erhältlich und Downloads laufen – welch Wunder – bereits besser als Germany’s Topmodels zusammen. Wir hoffen mal, dass ihr nächstes Projekt, mit Christmas-Flop-Kollege Snoop Dog besser wird.

View this post on Instagram A post shared by Heidi Klum (@heidiklum)

Here comes Snoop Doggy Dooog

Der Rapper kann sich fast alles erlauben. Weihnachtslieder gehören nicht dazu. Der Doggy Dogg Christmas by Snoop Dogg x Just Eat“ Track vom letztem Jahr steht jedenfalls nicht auf unsere Weihnachtswunschliste und der 49-jährige Rapper hätte es nicht nötig gehabt, sich mit dem englischen Lieferando-Konkurrenten zusammenzutun.  Gut, dass die Werbung, bei der man den seltsamen Christmas-Rapp hört, bei uns nicht läuft. Uns würde der Appetit auf den Weihnachtsbraten direkt vergehen.

View this post on Instagram A post shared by INDOGGO® by Snoop Dogg (@indoggogin)

David Hasselhoff: Leider blieb die Nacht nicht still

Fair enough: Wir lieben David Hasselhoff und der ehemalige Baywatch-Star wird für immer einen Platz in unserem Herzen haben. Erst recht an Weihnachten. ABER: den deutschen Klassiker Stille Nacht, Heilige Nacht“ hätten wir von Hasselhoff jetzt nicht unbedingt gebraucht. Der 69-jährige Amerikaner ist eine Ikone, Alkoholprobleme hin oder her. In den roten Kult-Shirts und mit nacktem, haarigen Oberkörper machte der Sänger und Schauspieler über Jahrzehnte eine gute Figur in TV und am Mikrophon. Sogar sein letztes Party-Album kam gut an. Aber sorry, lieber Mitch Buchannan: we are not Christmas-crazy for you!“.

Heidi Klum & Co: das sind die 5 schlimmsten Celebrity Christmas Songs

David Hasselhoff wie wir ihn lieben: in roter Shorts und oben ohne in Baywatch.

Diese Dragqueen ist keine Weihnachtsprinzessin

Amerikas beliebteste Drag Queen, RuPaul, veröffentlichte ihr erstes Weihnachtsalbum 1997. Auf Ho, Ho, Ho“ folgte 2018 die neu aufgelegte Version Hey Sis it’s Christmas“. Ganz ehrlich: wir wissen nicht, was weihnachtlicher ist. Der Rap Track ist nicht nur  musikalisch gesehen äußerst ungewöhnlich für einen Christmas-Song, auch das Cover ist eher unkonventionell für die schönste Zeit des Jahres. Zumindest kann man sagen: Die drei spärlich bekleidete Versionen von RuPaul sind besinnlich.

So offen wir für Experimente musikalischer Art sind und jedem Celebrity seine 5 Minuten Ruhm am Mikrofon gönnen – Weihnachten ist die Zeit für Klassiker, wie Bing Crosby, Mariah Carey und Wham.