Samstag, 7. September 2019 18:25 Uhr

Heino (80) denkt noch lange nicht ans Aufhören

Foto: Starpress/AEDT

Eine Schlagergröße wie Heinz Georg Kramm alias Heino verschwindet nicht einfach von der Bühne. Derzeit spielt er die Tour zu seinem Abschiedsalbum. Mit der Musik ist deshalb aber noch nicht Schluss.

Schlagerstar und einstiger Volksmusik-Dinosaurier Heino (80) denkt trotz seiner Abschiedstour in diesem Jahr noch lange nicht ans Aufhören. „Ich bekomme noch viele Angebote für Auftritte“, sagte der Sänger von „Blau blüht der Enzian“ am Rande eines Fußball-Benefizspiels in Düsseldorf.

Auftritt im Fußball-Vereinsheim

Er wolle weiter Musik machen. Außerdem könne er sich vorstellen im Clubhaus seines Fußballvereins SC Schwarz-Weiß 06 aus Düsseldorf aufzutreten. Für den Verein hatte er als junger Mann über 15 Jahre lang in der Verteidigung gespielt. Das Clubhaus wird gerade wieder neu aufgebaut.

Neben seiner Sängerkarriere habe er aber auch noch sein Café in seiner Wahlheimat Bad Münstereifel in Nordrhein-Westfalen, das er mit seiner Frau Hannelore betrieben hatte. Die Stadt hatte ihren mutmaßlich berühmtesten Bürger im Januar sogar zum Ehrenbürger ernannt. In diesem Jahr spielt der Mann mit der markanten Blondhaar-Perücke und der pechschwarzen Sonnenbrille die Tour zu seinem Abschiedsalbum „… und Tschüss“. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren