Dienstag, 6. August 2019 11:53 Uhr

Heino singt weiter bis er umfällt

Foto: imago images / SKATA

Volksmusiklegende Heino (80) will nun trotz seines hohen Alters doch noch weiter Konzerte geben. Und zwar bis er umfällt oder ihn keiner mehr hören möchte. Damit erklärt er nun seinen Rücktritt vom Rücktritt.

Heino singt weiter bis er umfällt

Foto: imago images / SKATA

Vor rund einem Jahr erklärte Heino seinen Rücktritt aus dem Musikbusiness und begründete die Entscheidung mit seinem vorangeschrittenen Alter. Nun hat es sich der Schlagerstar offensichtlich anders überlegt.

„Ich sage jetzt einfach: Ich singe weiter, bis ich umfalle oder mich keiner mehr hören will. Und darauf kann man mich jetzt gern festnageln“, verkündete er jetzt gegenüber der „Bild“-Zeitung.
Vor einem Jahr habe er wirklich geglaubt, dass es mit 80 an der Zeit sei, langsam aufzuhören. „Doch weil meine Tour so erfolgreich war, kamen immer neue Anfragen rein. Und die will ich nicht absagen, solange es mir noch gut geht“, so der Musiker.

Bereits kurz nach Ende seiner Abschiedstournee  hatte sich Heino Anfang April wankelmütig gezeigt und gesagt, er habe vergangenes Jahr wohl voreilig bekannt gegeben, dass er aufhören wird. Die große Tournee wird er offenbar nicht mehr planen aber künftig wolle er immerhin weiter auf Veranstaltungen und Betriebsfesten singen – das können ja lustige Weihnachtsfeiern werden.

Heino singt weiter bis er umfällt

Heino mit seiner Frau Hannelore Foto: imago images / Horst Galuschka

Das Ende war schon 2005 geplant

Auf seiner Homepage sind nun unter anderem im Oktober Auftritte in den Niederlanden (Sittard) und in Österreich (Linz) angekündigt. Seine Frau Hannelore Kramm (77) sagte der „Bild“, Heino habe ja schon 2005 mal aufgehört. „Da saß er ein ganzes Jahr zu Hause rum und hat sich gelangweilt“. Sie habe ihn dann ermuntert, wieder auf die Bühne zurück zu kehren. „Das hat er dann auch gemacht und es ging ihm wieder besser. Es war also damals wie heute die richtige Entscheidung“, so die 77-Jährige.

Der Musiker mit den blondierten Haaren und der schwarzen Sonnenbrille stand rund 60 Jahre im Rampenlicht. Mit Liedern wie „Blau blüht der Enzian“, „Caramba, Caracho“, „Die schwarze Barbara“ und „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ wurde er zur Schlager- und Volksmusik-Ikone. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren