Sonntag, 15. Dezember 2019 20:55 Uhr

Herbert Grönemeyer ist ganz hin und weg von Bruno Mars

Foto: Starpess/Cinnemon Red

Deutsch-Pop-Ikone Herbert Grönemeyer ist schwer von Bruno Mars beeindruckt Der deutsche Musiker hat ein Konzert seines US-Kollegen besucht. Der Auftritt habe ihn „weggeblasen“.

Der Musiker Herbert Grönemeyer ist von einem Live-Konzert seines Sänger-Kollegen Bruno Mars beeindruckt. „Das Konzert hat mich weggeblasen“, sagte Grönemeyer dem Hessischen Rundfunk in Frankfurt. „Ich teste immer, was ist intensiv.“ Bruno Mars habe auf der Bühne so einen Spaß, „seine Band pustet einen vom Sitz.“

Herbert Grönemeyer ist ganz hin und weg von Bruno Mars

Foto: Kai Z Feng

Weihnachtsgeschenke schon im August

So sei der Sänger immer sehr streng mit sich selbst: „Ich versuche immer wieder, meine Musik zu überprüfen. Ist sie abgeklärt, professionell und klug im negativen Sinne oder ist sie riskant und leidenschaftlich?“

Seine Musikalität habe er von seiner Mutter, sein Wesen sei von seinem Vater, verriet Grönemeyer im „hr3-Sonntagstalk“ mit Bärbel Schäfer weiter. Weihnachten will der Sänger mit seiner Familie feiern. „Weihnachtsbaum, Kerzen, es wird gesungen, es gibt Geschenke, es wird gemeinsam gekocht. Ich schenke und ich bin ein ‚Shopper'“, erzählt er. Die Geschenke kaufe er teilweise schon im August. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren