Samstag, 1. Februar 2020 12:23 Uhr

Hier rappen Meek Mill und Roddy Ricch für toten Nipsey Hussle

Fotos: Warner, Derrick Salters/Starpress & imago images / MediaPunch

Meek Mill hat sich mit dem frisch gebackenen Grammy-Gewinner Roddy Ricch zusammengetan und released mit „Letter To Nipsey“ einen emotionalen Song an ihren engen Freund Nipsey Hussle, der im vergangenen Jahr verstorben ist.

Der Song hat sein Debüt bei den diesjährigen Grammy Awards gefeiert, bei denen zudem auch Musiker wie YG, John Legend und DJ Khaled in einer großen Show Tribut an den Rapper aus L.A. gezollt haben.

„Das hat mir wehgetan …“

Auch wenn Nipsey Hussle bei den Grammys 2020 nicht physisch anwesend war, prägten sein Geist und seine Präsenz die Veranstaltung deutlich. Zwei von Nipseys letzten Kollaborationen vor seinem Tod – „Racks in the Middle“ mit Roddy Ricch und Hit-Boy und DJ Khaleds „Higher“ mit John Legend – gewannen die Preise für die beste Rap-Performance und die beste Rap/Sung-Performance.

Aber die vorherrschende Frage während der ganzen Nacht war, wie Meek Mill und Roddy Ricch das Leben des Rappers aus L.A. nach seinem Tod im vergangenen März innerhalb der Grenzen einer Preisverleihung ehren würden. Die Antwort ist eine herzzereißende Performance der Künstler, in der sie Nipsey nochmals die letzte Ehre erweisen.

„Wir haben das zusammen gemacht“

„Letter to Nipsey“ ist ein Balanceakt; Meek und Roddy versuchen, inmitten der Tragödie und der ernüchternden Realität des Verlusts eines so jungen, begabten Rappers eine aufbauende Botschaft zu vermitteln. Meeks Vers beginnt damit, dass der Rapper aus Philadelphia die Geschichte von Nipseys Beerdigung erzählt, bevor er in die Gegenwart übergeht, um zu erklären, wie er damit fertig wird.

In einem Interview mit dem Rolling Stone sprach Roddy Ricch über den Verlust von Nipsey und den nachfolgenden Erfolg von „Racks in the Middle“, einem seiner letzten Lieder.

„Ich habe ein Porträt von Nipsey bei mir zu Hause, Bruder“, sagte Roddy. „Wenn ich die die Platin-Plakette neben das Porträt hänge, ist mein Bruder nicht hier um das mit mir zu teilen. Das ist seine erste Platin-Single. Wir haben das zusammen gemacht. Das hat mir wehgetan… aber gleichzeitig ist das Leben so.“ Mit „Letter to Nipsey“ haben die beiden MC’s einen Weg für sich gefunden, mit der Trauer umzugehen. Zudem gehen alle Erlöse des Songs an die Hinterbliebenen von Nipsey Hussle.

Das könnte Euch auch interessieren