Mittwoch, 18. Mai 2011 12:10 Uhr

Hier verrät Pietro Lombardi erste Album-Geheimnisse

Berlin. Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass Pietro Lombardi als Sieger der 8. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ feststand. Seitdem führt der 18-Jährige ein neues und spannendes Leben, gibt dutzende Interviews und hetzt von einem Termin zum nächsten.

Bei einem exklusiven Treffen mit klatsch-tratsch.de hoch über den Dächern von Berlin erzählt Pietro gut gelaunt über seinen neuen Job als frisch gebackener ‚Superstar’: „Der Tagesablauf hat sich natürlich sehr verändert, aber ich bin immer noch ganz derselbe. Aber solang es Spaß macht und das Team gut mitmacht und ich gut mitmache, dann ist das sehr sehr sehr schön! Am Anfang hab ich Angst gehabt, vor dem was auf mich zukommt! Aber jetzt wo ich alle Leute kennen gelernt habe ist alles cool, in mindestens ein bis zwei Monaten wird das wie eine Familie sein!“

Nach seiner Debütsingle ‚Call my Name’ wird am 27. Mai Pietro’s Album mit dem passenden Namen ‚Jackpot’ veröffentlicht. All zu viel darf der Karlsruher über die Platte zwar noch nicht verraten. Doch klatsch-tratsch.de Star-Expertin Tari (Foto unten) flüsterte er: „Das Album ist eine gute Mischung, da ist von jeder Musikrichtung etwas dabei. Dieter hat ein paar Songs für mich geschrieben und auch einen für mich und Sarah. Und dann sind noch fünf Coversongs auf dem Album drauf. Es sind Coversongs aus den Mottoshows. Wer mich kennt, weiß welche ich besonders mochte. Aber lasst euch einfach überraschen!“

Mit Sarah Engels, mit der Pietro seit einigen Wochen liiert ist, klappt es trotz stressigen Terminplan offenbar immer npch sehr gut, wie er erzählt: „Mit Sarah und mir läuft alles blendend. Wir telefonieren viel und in der Freizeit sehen wir uns. Sie ist zwar nicht jeden Tag bei mir, aber ab und zu ist sie auch mal bei Terminen dabei.“

Für die nächste Zeit sind erst einmal reichlich Promotermine angesagt und bald soll auch eine zweite Single folgen: „Natürlich kommt auch eine zweite Single, aber die wird nicht auf dem Album mit drauf sein. Es wird also was ganz Neues“, verriet Pietro über die weiteren Pläne.

Wie sich das Leben von einem normalen 400-Euro-Jobber ohne Abschluss, zu dem Pietro, den heutze offenbar alle lieben verändert hat, merkt er selbst am Zeitmangel und an den wenigen Stunden Schlaf: „Ich steh um 7 Uhr auf, das ist okay. Die letzte Woche hatte ich ganz viele Radiointerviews und Auftritte. Dann komme ich relativ spät nach Hause, aber dann bin ich trotzdem immer noch ein bisschen wach um mit Sarah zu telefonieren.“

Mit dem plötzlichen Rummel um seine Person geht der Mädchenliebling allerdings sehr gelassen um. Auch Fanhysterien wie am Wochenende im ‚ZDF Fernsehgarten‘ kann Pietro total nachvollziehen. Er wäre schließlich auch aufgeregt, wenn er sein großes Idol Bruno Mars treffen würde: „Als Fan ist es normal das man alles wissen will und als Künstler will man ja auch alles geben. Natürlich geht es immer um die Sicherheit, wenn Fans dich anfassen und auf dich raufspringen, aber von mir aus sollen sie das machen. Sarah und ich waren auch schon zusammen in der Stadt und klar jeder erkennt uns und will ein Foto machen, aber ich bin nicht genervt von so was.“

Zeitgleich zur Veröffentlichung seines Debütalbums wird Pietro Lombardi am 27. Mai seinen ersten großen Auftritt bei der Comet-Verleihung in Oberhausen haben. Wenn alles genauso reibungslos läuft wie mit seiner ersten Single (direkt auf Platz 1 der Charts eingestiegen), darf der halb Italiener vielleicht schon nächstes Jahr selber einige Preise mit nach Hause nehmen.

Fotos: klatsch-tratsch.de/Louzifer

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren