Freitag, 4. Juni 2010 11:54 Uhr

Höhner meets Right Said Fred: Doppelte Videopremiere

Köln. Pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft haben Höhner und Right Said Fred für ihre beiden exklusiv zur WM gemeinsam aufgenommenen Singles die oft beschworene Rivalität zwischen Deutschland und England ruhen lassen und beim Aufeinandertreffen für die Aufnahmen von „Viva Südafrika“ für „Stand Up“ einen vorbildlichen Teamspirit entfacht. Wie viel Spaß alle Beteiligten bei den gemeinsamen Sessions im Studio hatten, wird in den Videoclips deutlich, in denen sich die meisterlichen Protagonisten des Partypop in wahrer Champions-Laune präsentieren und eine mitreißende Performance abliefern.

foto_88551

Für „Viva Südafrika (Champions Edition)“, die schlagfertig auf die WM umgeschriebene Version von „Viva Colonia“, dem größten Hit der Höhner, gastierten bei den Aufnahmen nicht nur Right Said Fred, die für den Refrain ein paar englischsprachige Zeilen beisteuerten, sondern auch die Sängerinnen und Sänger von Mama Afrika, die für ein temperamentvolles afrikanisches Intro sorgen.

Hoehner_IL.indd

Im Gegenzug stiegen die Höhner bei Right Said Fred ein, die mit „Stand Up (For The Champions) 2010“, ebenfalls einen ihrer größten Hits neu aufgelegt haben. Bereits in der Vergangenheit hatte sich der Top-Hit des englischen Duos aus dem Jahr 2002 als Sporthymne bewährt. Mit den Höhnern als Verstärkung dürfte „Stand Up“ wie „Viva Südafrika“, die in den nächsten Wochen herrschende Fußballeuphorie noch zusätzlich kräftig anfeuern.

cover_5099964059129

Fotos: EMI/Jörg Carstensen

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren