Mittwoch, 30. Mai 2018 22:40 Uhr

Hot or not? Marshmello macht’s hier mit Juicy J und James Arthur!

Mit „Friends” featuring Anne-Marie konnte US-Produzent und – DJ Marshmello (der mit dem Eimer auf dem Kopf) im Frühjahr 2018 seinen ersten Nr.1 Hit in Deutschland feiern – nun holte er sich für seine neue Single zwei hochinteressante Kollaborationspartner ins Team: Rapper und Producer Juicy J und den britischen Superstar James Arthur.

Hot or not? Marshmello macht's hier mit Juicy J und James Arthur

Foto: Promo

Für den Sänger und Songwriter ist die gemeinsame Single „You Can Cry“ die erste Veröffentlichung seit seiner letztjährigen Hitsingle „Naked“.

In den vergangenen Monaten sorgte der geheimnisumwitterte Maskenträger Marshmello mit zahlreichen hochkarätigen Kollaborationen für Aufsehen: neben seinen Tracks mit Migos und Logic waren es vor allem die Singles „Wolves“ mit Selena Gomez (Platz elf in den deutschen Charts) und Khalid (Platz sechs), die ihn zu einem der begehrtesten Hit-Produzenten unserer Tage machten. Alles in allem kommt Marshmello auf mehr als zwei Milliarden Spotify-Streams, verzeichnet vierzig Millionen Hörer im Monat und rangiert stabil auf Platz vier der meist-gestreamten Künstler der Welt.

Juicy J schon länger feste Größe im Biz

Juicy J war einst Gründungsmitglied der Southern-Rap-Legenden Three 6 Mafia und zählt zu dem erlesenen Kreis von Künstler, die sich Oscar-Preisträger nennen können und einen Nummer Eins-Hit in den US Billboard-Charts landen konnten. Als Produzent war er u.a. für den Katy Perry-Track „Dark Horse“ verantwortlich, der ihm eine Grammy-Nominierung, einen American Music Award und einen MTV Video Music Award bescherte. Darüber hinaus arbeitete er mit Stars wie Wiz Khalifa, Kanye West, Nicki Minaj, Young Thug und Travis Scott. Zwischen 2002 und 2017 veröffentlichte er vier Solo-Alben.

Hot or not? Marshmello macht's hier mit Juicy J und James Arthur

Foto: Promo

James Arthur mit steiler Karriere

James Arthur feierte 2016 mit der Single „Say You Won’t Let Go” (Platz eins in UK, Platz elf in den USA, Platz sechs in Deutschland) und dem Album „Back From The Edge“ weltweit sensationelle Erfolge. Die Single verkaufte sich weltweit knapp zehn Millionen Mal und verzeichnet bis dato fast zwei Milliarden Streams.

Ende 2017 erschien seine Hitsingle „Naked“, die zusammen mit den Songwriting-Legenden Max Martin, Savan Kotecha und John Carlsson entstanden war. Das Video, in dem James Arthur an der Seite von Cressida Bonas zu sehen ist, wurde weltweit mehr als 85 Millionen Mal gesehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren