Samstag, 12. November 2011 20:36 Uhr

Ilhama: Diese Tante aus Baku will die europäischen Clubs erobern

Berlin. Der eine oder andere hat das Lied vielleicht schon einmal gehört, denn ursprünglich stammt „Bei mir bist du schön“ von den Andrew Sisters aus dem Jahr 1938. Jetzt erobert der Song erneut die Musikwelt, in völlig neuer Aufmachung. Wer in letzter Zeit Pro7 geschaut hat, wird „Bei mir bist du scheen“ inzwischen bereits gehört haben.

Gesungen wird der neue Retro-Ohrwurm von Sängerin Ilhama Gasimova, die aus Aserbaidschan stammt, ihr Alter bis jetzt sorfgfältig geheim hält, und im Jahr 2000 den Musikwettbewerb „New Star“in der Hauptstadt Baku gewann. Seitdem geht es für den dortigen Superstar karrieretechnisch steil bergauf.

Ende 2010 veröffentlichte die junge Frau, die mit Leib und Seele Sängerin ist, ihre Single „Bei mir bist du scheen“ und schoss damit in ihrer Heimat sofort auf Platz 1 der Radio-und Musikcharts. Außerdem wurde sie 2011 mit den Preisen für „Best Artist“ und „Best Song“ ausgezeichnet.

Jetzt hat die rhythmische und fröhliche Nummer auch Deutschland erreicht. Am Freitag veröffentliche Ilhama die Single, in Zusammenarbeit mit dem Digital-Provider 247 Music und Universal Music und es scheint, als würde sie damit in ganz Europa einen Erfolg landen, denn 19 europäische Länder haben die Veröffentlichung der Single bereits bestätigt. Macht irgendwie auch Sinn, zumal das Mädel damit schon mal mächtig die Werbetrommel für den nächsten Eurovision Song Contest in ihrer Heimat einläutet.

Ilhama gewann zwar den ESC-Vorentscheid in Aserbaidschan klar mit ca. 85 Prozent aller Anrufe der Zuschauer. Doch die „Jury“, schickte für Aserbaidschan aus bis heute nicht geklärten Gründen Elder Gasimov und Nigar Jamal nach Düsseldorf.

Doch Ilhama könnte jetzt durchstarten, wenngleich der Track sehr nach Eintagsfliege klingt. Sie holte sich für die Coverversion des ehemaligen Jazzstücks, den erfolgreichen DJ OGB, der zur Zeit in ganz Europa auflegt, mit ins Boot. Die Hit-Single hat das Zeug dazu, ein absoluter Clubhit zu werden, weil sie sowohl tanzbar ist, als auch zum Mitsingen animiert.

Das aktuelle Album der einfallsreichen Künstlerin ist eine Mischung aus bekannten Hits der 20er und 60er Jahre, die sie mit viel Esprit und Charme covert. Wann es in Deutschland erschjeint ist noch unbekannt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren