12.03.2020 00:45 Uhr

James Blunt live ohne Publikum: So sieht eine Coronavirus-Show aus

Markus Nass/Telekom

Der Ärmste: James Blunt (46) musste am Mittwochabend ohne Publikum in der Elbphilharmonie in Hamburg spielen. Wir haben die ersten Bilder der ungewöhnlichen Geistershow.

Die Telekom hat in Absprache mit der Elbphilharmonie Hamburg, James Blunt und seiner Plattenfirma Warner Music entschieden, das geplante Konzert mit Rücksicht auf die aktuelle Lage um das Coronavirus besser ohne Zuschauer stattfinden zu lassen. Gesundheit und das Sicherheitsbedürfnis des Publikums hätten für die Veranstaltung oberste Priorität, hieß es. Das Konzert hätten normalerweise rund 2.000 Zuschauer vor Ort verfolgt.

James Blunt live ohne Publikum: So sieht eine Coronavirus-Show aus

Markus Nass/Telekom

Hintergrund: Die Hamburger Gesundheitsbehörde hatte beschlossen, bis auf Weiteres alle Veranstaltungen ab 1000 Personen zu untersagen.

James Blunt, der seine gesamte Tour abgesagt hat, war dennoch mit seiner Band in der Elbphilharmonie Hamburg aufgetreten. Das Geister-Konzert in Zeiten einer bislang noch nicht erlebten Coronavirus-Hysterie wurde auf MagentaMusik 360 und bei MagentaTV im kostenlosen Livestream übertragen. Alle Fans hatten die somit Möglichkeit, den britischen Sänger wenigstens auf diesem Wege live auf der Bühne zu sehen und so via Internet dabei zu sein.

James Blunt live ohne Publikum: So sieht eine Coronavirus-Show aus

Markus Nass/Telekom

Von Traurigkeit keine Spur

James Blunt erklärte zuvor: „Ich habe mich sehr auf den Abend mit meinen Fans gefreut. Aber die Gesundheit aller Gäste und Beteiligten ist das Wichtigste. Deshalb bin ich froh, dass wir die Möglichkeit haben, trotzdem in dieser fantastischen Location zu spielen und dass alle Zuschauer über den kostenlosen Livestream der Telekom dabei sein können.“ Enttäuscht klingt anders.

James Blunt live ohne Publikum: So sieht eine Coronavirus-Show aus

Markus Nass/Telekom

Über den fehlenden Jubel und Beifall sagte Blunt vor seinem Auftritt gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Ich höre gerne ihre Rufe. Aber ehrlich gesagt, kann ich durch das Scheinwerferlicht gar nicht alle sehen. Die Welt wird sich verändern, es wird öfter solche Konzerte geben, das ist wie ein Videotelefonat direkt in die Augen meiner Fans.“

Übrigens: Die exklusive Show vor leerer Kulisse von James Blunt wurde im kostenlosen Livestream der Telekom auf www.magenta-musik-360.de gezeigt und war auch bei MagentaTV zu sehen. Der Auftritt wird dort heute im Laufe des Tages auch als Videomitschnitt zu sehen sein.

James Blunt live ohne Publikum: So sieht eine Coronavirus-Show aus

Markus Nass/Telekom

Das könnte Euch auch interessieren