23.09.2008 15:45 Uhr

Janet Jackson bricht mit Plattenfirma

Die stets etwas zur Fülle neigende Janet Jackson (42) hat nach den letzten Flops ihren Vertrag bei „Island Records“ aufgekündigt – und das nach nur einem Jahr. Grund: Sie glaubt nicht, dass das Label dazu fähig ist, ihre Musik zu promoten. Ein Sprecher bestätigte: „Auf ihre Anfrage hin, hat sich die Plattenfirma damit einverstanden erklärt, ihre Arbeitsbeziehung zu beenden. Mehr als 20 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Kultalbums „Control“, hat sie wieder die Autonomie über ihre Karriere erlangt, ohne durch ein Label eingeschränkt zu sein.“ Im Jahr 2007 hat sie den Vertrag unterzeichnet. Seither hat sie nur ihr Album „Dicipline“ unter der Plattenfirma veröffentlicht. Obwohl die Scheibe kurz auf Platz 1 in den US-Album-Charts landete, ging es danach ziemlich schnell bergab, was dazu führte, dass die Sängerin frustriert war. Damals sagte sie: „Versuche herauszufinden, wie ich das sagen soll. Aber um es einfach zu sagen und ehrlich zu sein: Sie haben einfach damit aufgehört mein Album, wie auch immer zu promoten.“ Ein Sprecher von „Island Records“ entgegnete: „Leider haben wir nicht die Ergebnisse erzielt, die wir gerne mit diesem neuen Album gesehen hätten. Aber wir respektieren und unterstützen Janet.“ Trotz ihrer Trennung von dem Label, wird Janet weiterhin durch die USA touren. (BangMedia)

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren