Top News
Samstag, 6. Oktober 2018 17:14 Uhr

Jax Jones: „Ich sende Demi Lovato meine Liebe und Energie“

Foto: WENN.com

Newcomer Jax Jones (31) schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle. Alles, was der sympatische Brite berührt scheint zu Gold zu werden. So mauserten sich auch seine Singles „Breath“, „You don’t know me“ oder auch „Instruction“ zu erfolgreichen Radiohits und Club-Bangern. Beim diesjährigen Kiss Cup, des berliner Radiosenders 98.8 Kiss.fm, traf sich klatsch-tratsch.de-Reporter Dennis mit Jax zum Talk.

Jax Jones: "Ich sende Demi Lovato meine Liebe und positive Energie"

Foto: WENN.com

Ist das dein erstes mal in Deutschland?
Es ist mein erster Auftritt in Berlin. Ich bin vor Jahren mal in Köln aufgetreten. Es hat Spaß gemacht. Ich hätte gerne länger gespielt.

Wie war die Zusammenarbeit mit Mabel?
Es hat großen Spaß gemacht. Sie ist sehr talentiert. Was ein bisschen schwierig war, dass sie beim ersten Treffen keinen einzigen Ton gesungen hat. Am nächsten Tag haben wir uns so therapiemäßig zusammengesetzt und uns lange über das Leben, Jungs und ähnliches unterhalten und dann kam es zu „Ring Ring“.

Wann war dein letzter „Ring Ring“-Moment?
Auf jeden Fall nicht in den letzten sieben Jahren, denn da hatte ich ja meine Frau. Aber davor gab es neun Monate lang eine Zeit, die man als so schlimmen „Ring Ring“-Moment bezeichnen könnte. Die war so schlimm, dass man noch nicht mal darüber reden kann und will.

Du hast im letzten Jahr mit Demi Lovato zusammengearbeitet, die jetzt drogenbedingt durch eine harte Zeit geht. Habt ihr momentan Kontakt?
Sie erholt sich momentan. Ich sende ihr all meine Liebe und positive Energie. Ich denke, dass Leute manchmal ihr Ding durchziehen sollten und relaxen müssen. Ich habe ihr alle paar Wochen immer mal meine besten Genesungswünsche gesendet. Sie ist cool.

Wenn man sich deine Songs anhört, dann stolpert man regelmäßig auf dieses sehr charakteristische „What you, what you gon‘ do?“. Was hat es damit auf sich?
Es begann mit meinem Song „House Work“den ich zusammen mit MNEK gemacht habe, da kam dieser Satz drin vor. Ich fand es cool und dachte mir, ich packe das jetzt überall rein. Ich bin sehr inspiriert von Timbaland und diesen Producern und die packen immer ihre Namen in ihre Musik.

Bei Instagram kann man sehen, dass du einen ziemlich geilen Sommer hattest. Was war dein Lieblingsmoment?
Ja, der war echt toll. Ich habe eine Show von Radio 1 in Großbritannien namens „The big Weekend“ gespielt. Es war das erste mal, dass ich irgendwo live alle meine eigenen Songs performe und ich hatte Demi Lovato, Stefflon Don, Raye und Ina Wroldsen mit dabei und wir sind alle zusammen aufgetreten. Als ich dann angefangen habe wurde es so voll im Publikum, dass man von der Bühne aus kein Ende sehen konnte. Das war echt unglaublich.

Quelle: instagram.com

Jax Jones hat viel vor: 2019 wird sein Jahr

Du hast mal in einem Interview gesagt, dass du gerne mal auf deinen eigenen Songs singen würdest, aber momentan noch zu schüchtern dafür bist. Arbeitest du daran?
Ich versuche es. Wenn ich einen Song schreibe, dann werde ich den auch singen. (Singt „Summer“ von Calvin Harris an und lacht) Du hörst … Es dauert noch etwas.

Was hast du dieses Jahr noch so vor?
Ich arbeite an meinem Album, welches Anfang 2019 kommt. Das wird echt krass. Soundtechnisch ähnlich wie das, was man schon so von mir kennt. Im Dezember kommt dann vermutlich meine neue Single. Ich komme nächstes Jahr dann auch auf Tour nach Deutschland. Also macht euch bereit! (lacht)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren