Samstag, 5. Januar 2019 20:28 Uhr

Jay Khan: „Heute hätte ich einiges anders gemacht“

Foto: AEDT/WENN.com

Musikalisch war es um Jay Khan viele Jahre stiller, dann kam er mit neuer Musik um die Ecke, die so gar nichts mehr mit seinen alten US5-Boyband-Zeiten gemein hatte. Die Texte sind erwachsener geworden, der Sound auch und er singt auf deutsch.

Jay Khan: „Heute hätte ich einiges anders gemacht“

Foto: AEDT/WENN.com

Vielen blieb seine „Dschungelcamp“-Teilnahme vor acht Jahren in Erinnerung, heute hätte er höchstwahrscheinlich nicht mehr an so einem Format teilgenommen, wie er gegenüber klatsch-tratsch.de gesteht: „Ausschließen sollte man es nie, aber der Schwerpunkt bleibt für mich immer bei der Musik. Es müsste mich schon sehr reizen und beflügeln, heutzutage bei einem Reality Format mitzuwirken.“

Kein Trash-TV mehr

Nach dem Aus seiner Band US5 tingelte Jay Khan von einem Event zu nächsten, sagt aber auch: „Man wird immer noch eingeladen, aber man weiß gar nicht mehr wofür. Die einen, weil du bei US5 warst, die anderen, weil deine Ex Lena Gercke heißt. Auf einmal wachst du auf und merkst, dass du nur noch bekannt bist, weil du bekannt bist.“

Quelle: instagram.com

Sein Ausweg war damals die Teilnahme beim „Dschungelcamp“: „Ich hatte dann Panik und machte bei solchen Formaten mit, bevor man noch in Vergessenheit gerät. Ich will nicht sagen, dass das falsch war, denn gelernt und gewachsen bin ich an diesen Erfahrungen allemal. Heute bewahre ich eine ganz andere Form von Ruhe und sehe die Dinge gelassener.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren