Samstag, 2. Juli 2011 20:17 Uhr

Jedward träumen von Jedworld – Die letzten Geheimnisse sind gelüftet

London. Flaschenweise Haarspray und bleiches Make Up – fertig sind Jedward, die Shootingstars des Jahres 2011. Die irischen Zwillinge John und Edward Grimes erobern derzeit Europa Im Sturm. In Irland und Großbritannien verstummen nun allmählich die Kritiker, die die putzigen Hüpferlinge mit ihrem Fackel-Haarlook und ihren angeblich so „schrecklich Gesangs-und Tanzeinlagen“ bisher belacht haben.

Jedward belehren sie angesichts des rasanten Erfolges seit ihrem achten Platz beim Eurovision Song Contest eines besseren.

Bei ‚X-Factor‘ waren sie 2009 als Sechste ausgeschieden und die meisten dachten, das wars dann. Doch stattdessen verließen John und Edward die Schule vorzeitig und haben bis jetzt Schätzungen zufolge in den letzten 18 Monaten schon 3,3 Millionen Euro verdient. Das alles Dank Debütalbum, zahlreichen Werbeverträgen.

Und nun folgt Album Nr.2, eine Talkshow, eine TV-Dokumentation, eine Europa-Tour und das Gerücht, für über eine Million Euro drei Wochen Gast zu sein bei der britischen Promiversion von ‚Big Brother‘.

Die unaufhörlich plappernden Derwische trafen inzwischen auch alles, was Rang und Namen hat, von Paul McCartney über Lady Gaga bis hin zu Barack Obama. „Wir sprachen mit ihm über Justin Bieber und Miley Cyrus und alle anderen Größen…“, sagten die Jungs gegenüber der ‚Daily Mail‘. „Und wir sprachen mit seiner Frau über ihre Haare…“

Mama Susanna ist Lehrerin am Gymnasium, Vater John, ein Computer-Experte. Und da wäre noch Jedwards gemeinsamer, älterer Bruder Kevin, ein 21-jähriger Jurastudent und ein aufstrebendes Model.

Im Alter von acht Jahren haben die heute 19-Jährigen angefange, sich Gel in die Haare zu schmieren – der Anfang ihrer heute so berühmten Ananasfrisur-Tollen. Edward sagte dazu: „John fing zuerst an und ich habe es nachgemacht, nachdem ich sah, wie gut es aussah“.

Lob vom anderen Geschlecht für ihren Style war zunächst Mangelware und bei manchen entsteht der Eindruck noch heute angesichts Make Up und Mascara, dass beide doch eher dem eigenen Geschlecht zugetan sind. Doch die Zwillinge bestehen darauf, dass sie nicht schwul sind.

John und Edward, die nicht rauchen und trinken und auch nicht gerne auzf Partys gehen, stehen auf den gleichen Typ Mädchen, süß müssen sie sein und nicht „heiß“. Und sie vergötterten Popstars wie Justin Timberlake und die Backstreet Boys.

Noch immer aber schlafen die Jungs zusammen in einem Zimmer, mit zusammengeschobenen Betten. „Wir müssen nachts miteinander reden können. Wir hatten sonst eine massive Telefonrechnung“, erklärten die jungen Popstars gegenüber dem Blatt.

Gemunkelt wird immer wieder, dass Jedward noch unbefleckt sind, aber darauf haben sie nur diese ausweichende Antwort: „Wir lieben Madonna Song ‚Like A Virgin‘, aber da ging es ja nicht richtig um Sex?“

Und bezüglich ihrer Zukunftspläne träumen sie von ihrem eigenen Reich: Jedworld! „Wir würden ein riesiges Imperium schaffen – unsere eigenen TV-Shows, unsere eigene Zeitschriften, eigene Firma: Jedworld! Und wir sammeln bereits alle unsere Outfits, um sie eines Tages wie Michael Jackson zu versteigern. Und unsere Haare. Wenn jemand unsere Haare will, so heben wir die auch auf…“

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren