Freitag, 17. Januar 2020 08:21 Uhr

Jennifer Lopez schauspielert lieber, als zu singen

imago images / Future Image

Jennifer Lopez ist dank ihres Multitalents weltberühmt geworden. Doch im Interview mit ‘Vanity Fair’ wurde sie jetzt gefragt, ob die Musik oder die Schauspielerei ihre große Liebe sei. Darauf antwortete die zweifache Mutter:

„Ich würde sagen, dass Tanzen und Musik meine erste Liebe sind, doch die Schauspielerei ist die Liebe meines Lebens. Man hat seine erste Liebe und dann die Liebe seines Lebens und Schauspielerei ist die Liebe meines Lebens.“

„Das ist Nervenkitzel“

Und weiter: „Jedes Mal, wenn ich eine Rolle annehme, dann habe ich das Gefühl, dass es nur darum geht, jemand zu werden, der nicht ich bin. Wenn sie sich den Film anschauen, dann sehen sie nicht JLo, die sehen das Hausmädchen, die Stripperin, sie sehen, wen sie sehen sollen. (…) Das ist die Herausforderung für mich, aber auch der Nervenkitzel.“

Diese Woche hatte Lopez bereits verraten, zu bereuen, die Chance auf eine Rolle in dem von Adrian Lyne inszenierten Thriller ‚Untreu‘ nicht angenommen zu haben: „Es gab den Film namens Untreu. Er wurde mir angeboten und das Drehbuch war für mich nicht ganz auf den Punkt. Ich hätte wissen sollen, dass Adrian Lyne es rocken würde, aber das habe ich nicht. Diane Lane war so perfekt dafür und es sollte offensichtlich so sein, dass sie die Rolle spielt. Aber wenn ich darüber nachdenke… möchte ich mir buchstäblich ins eigene Knie schießen.“

Das könnte Euch auch interessieren