Montag, 30. Mai 2011 09:45 Uhr

Jürgen Drews: Duett mit Daniela Katzenberger

Köln. Jetzt doch Kooperation: Jürgen Drews (66) möchte gerne mit Daniela Katzenberger (24) zusammen singen, findet aber auch, die Katze solle etwas respektvoller sein. Beide Stars haben ein Café auf der Ferieninsel Mallorca und wollen jetzt wohl auch musikalisch gemeinsame Sache machen.

„Daniela ist eine ganz Ausgeschlafene, die ein in sich schlummerndes Potential hat. Ich habe neben ihr am Mikrofon gestanden, weil ich den Auftrag bekommen habe, aus dem ‚118000‘-Spot ein Lied zu machen. Da habe ich sie singen lassen: Mir soll keiner sagen, Daniela Katzenberger kann nicht singen!“, berichtete der deutsche Schlagerster (‚Ein Bett im Kornfeld‘) im Rahmen der RTL-II-Show ‚Die neue Hitparade‘ bei ‚promiflash.de‘. Und damit nicht genug: „Körpersprache hat die drauf ohne Ende und sie haut Sprüche raus, da kommt fast gar keiner mit“, schwämte er.

Doch der Musiker hat auch einen schwachen Punkt von Daniela Katzenberger erkannt: „Aber eines muss sie noch lernen und das habe ich ihr auch gesagt. Sie muss, wenn sie einen Laden eröffnet – wir haben unseren Laden um die Ecke und fusionieren ein bisschen und werden dann jetzt auch mit dem Lied fusionieren, da singe ich dann ja auch mit – sie muss ein bisschen respektvoller mit ihrem Publikum umgehen.“

Und er hat auch gleich einen Ratschlag parat: „Versuch nur ein bisschen respektvoller den Menschen, die dich so mögen und deshalb ein Autogramm von dir haben wollen, gegenüber zu treten. Das ist doch sympathisch, wenn die merken, hinter der Brabbel-Schnute, wo die ja nun alles rauslässt, verbirgt sich eigentlich ein schüchternes Mädel“, lässt Jürgen Drews seine Kollegin wissen. (Cover)

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren