01.10.2008 16:21 Uhr

Justin Timberlake hat Schuld: Beyonce verschiebt Album-Start

Das neue Album von Soul-Diva Beyonce Knowles kommt offenbar verspätet in den Handel. Die frühere Frontfrau von „Destiny’s Child“ tritt heute bei „Sony BMG Music“ vor die Presse, um Neuigkeiten rund um das Album zu verkünden. Aus Insiderkreisen ist derweil zu vernehmen, dass es bei der Fertigstellung Probleme geben soll. Ursprünglich war der 18. November als Deadline anvisiert worden.
Ein mit dem Produktionsprozess vertrauter Insider erklärte indessen gegenüber der „New York Daily News“: „Das Album wird vor dem 18. November nicht fertig. Sie muss es jedoch bei dem ganzen heftigen Wettbewerb unbedingt noch im vierten Quartal veröffentlichen.“ Die Verspätung soll auf Beyonces Entscheidung zurückzuführen sein, dieses Jahr gleich in zwei Filmen mitzuspielen – ‚Cadillac Records‘ und ‚Obsessed‘. Auch soll der Zeitverlust schuld sein, der durch die Aufnahme eines Duetts gemeinsam mit Justin Timberlake entstanden ist.
Ein betroffener Insider erklärte dazu: „Sowohl Beyonce als auch Justin mochten den Klang des Sounds nicht, und bestanden darauf, das ganze wieder und wieder aufzunehmen, bis sie mit der Aufnahme 100 Prozent zufrieden waren.“
Rob Stringer, Chef von ‚Sony BMG Music‘, gibt die Hoffnung jedoch nicht auf, dass das Album noch in diesem Jahr erscheinen könnte: „Beyonce steht eine enorme Anzahl sehr talentierter Leute zur Verfügung, die alles in ihrer Kraft stehende tun, die bestmögliche Platte daraus zu machen. Normalerweise würde ich Ihnen jetzt eine Lüge erzählen, aber ich glaube, die ersten beiden Singles werden der absolute Hammer. Sie sind zwei der besten Songs ihrer gesamten Karriere. Beyonce arbeitet unglaublich hart, und das Album ist zu 97 bis 98 Prozent fertig. Es wird bestimmt vor dem 20. November in die Läden kommen. Ehrlich gesagt finden wir, dass das ganze Album der absolute Hammer sein wird.“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren