Sonntag, 30. September 2018 13:00 Uhr

Kanye West will nicht mehr Kanye West heißen, sondern so …

Kanye West hat bekannt gegeben, dass er fortan einen anderen Künstlernamen tragen will. Der kontroverse Rapper hat via Twitter auch gleich seinen neuen Spitznamen genannt – passend zur Promo seines neuen Albums Yandhi. Selten so gelacht!

Kanye West will nicht mehr Kanye West heißen, sondern so ...

Foto: WENN.com

„Das Wesen, das formal Kanye West heißt. Ich bin YE“, schrieb der 41-jährige. Wie viele Fans wissen, ist „Ye“ schon lange Wests Lieblings-Spitzname. Er war zugleich der Titel seines letzten, im Juni veröffentlichten Albums.

West hat derweil schon einige Teaser zum kommenden Album Yandhi veröffentlicht, darauf sollen auch Vocal-Aufnahmen des verstorbenen Rappers XXXTentacion zu hören sein.

Er ist nicht der Einzige

Mit seinem Namenswechsel reiht sich West in eine lange Rap-Tradition ein. So kennen wir beispielsweise „Diddy“ unter vielen weiteren Pseudonymen wie „Puff Daddy“, „Puffy“ oder „P Diddy“, während „Snoop Dogg“ zuvor den Namen „Snoop Lion“ trug. Durchgesetzt hat sich das beim Publikum allersings nie.

West hat an diesem Wochenende Ariana Grande ersetzt – die Sängerin sollte ursprünglich in der renommierten Show „Saturday Night Live“ auftreten, musste aber einem Sprecher zufolge „aus emotionalen Gründen“ absagen. (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren