Mittwoch, 11. September 2013 18:30 Uhr

Katie Melua meldet sich mit neuem Album zurück

Zehn Jahre nach ihrem sensationellen Debüt „Call Off The Search“, veröffentlicht Katie Melua ihr sechstes Studioalbum „Ketevan“. Geboren in Georgien und aufgewachsen in Belfast und Surrey, studierte Melua an der Brit School in London bevor sie schließlich bei Mike Batts Label Dramatico unterschrieb.

Katie Melua meldet sich mit neuem Album zurück

Mit der 2003 veröffentlichten Single „The Closest Thing To Crazy“ legte die süße 28-jährige Katie  einen rasanten Start hin und wurde mit über zwölf Millionen verkauften Tonträgern und 56 Platin-Auszeichnungen weltweit zu einer der erfolgreichsten britischen Musikerinnen des neuen Jahrtausends.

Die erste Single „I Will Be There“ feierte am 11. Juli bei der Coronation Gala im Buckingham Palace anlässlich des 60jährigen Thronjubiläums der Queen Premiere. Der Song – eine wunderbare Hommage an alle Mütter dieser Welt – wurde von Mike Batt, Katies langjährigem Mentor und Produzenten geschrieben und bietet einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album.

Mit „Ketevan“, benannt nach Meluas georgischem Vornamen, wendet sich das Ausnahmetalent wieder vermehrt dem Songwriting zu und hat neben Batt auch mit zwei neuen Partnern zusammengearbeitet: mit Mikes Sohn Luke (Co-Produzent) und Toby Jepson. „Es ist fantastisch, wieder mit Mike im Studio zu sein, einem der größten Songwriter unserer Zeit. Und Luke und Toby haben eine neue Dynamik mitgebracht… Ich liebe es, wie der kreative Funke überspringt, wenn die richtigen Leute im Studio zusammenkommen“, so Melua.

„Ketevan“ begeistert mit sehnsüchtigen und amüsanten Liedern u?ber die Liebe und das Leben: „Ich hoffe, die Menschen verlieben sich genauso in diese Songs, in die vielen Ideen auf diesem Album, das voller Romantik, Melancholie und ein paar bluesigen und Jazzinspirierten Momenten ist.“ Dabei werden alle elf Songs von Katies einzigartiger, über die letzten Jahre noch weiter gereiften Stimme getragen.

Katie Melua meldet sich mit neuem Album zurück

Eine neue musikalische Seite zeigt die Sängerin unter anderem mit „Love Is A Silent Thief“, ein außergewöhnliches Stück über die Abhängigkeit, Qual und Frustration des Verliebtseins.

Gewidmet hat sie das Lied, das Katie zusammen mit Toby Jepson geschrieben hat, einem georgisch/armenischen Künstler, dem Regisseur Sergei Parajanov.

Zum Album gehören außerdem Songs wie das selbstironische „Idiot School“ oder das schwelgerische „This Is The Love I‘m Frightened Of“: „Es gab Momente, in denen ich realisiert habe, dass etwas so wertvoll und kostbar ist, dass ich aufpassen musste, es nicht zu vermasseln.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren