16.05.2020 21:40 Uhr

Katy Perry über einen Song mit Taylor Swift

imago images / AAP

Katy Perry (35) enttäuscht ihre Fans. Diese glaubten einen geheimen Hinweis auf eine Kollaboration der Sängerin mit Taylor Swift (30) entschlüsselt zu haben. Die schwangere Musikerin verneinte diese Wunschvorstellung nun aber mit den Worten „Nicht alles ist ein Easter Egg“.

Am 14. August erscheint das fünfte Studioalbum von Katy Perry. Die Lebenspartnerin von Orlando Bloom (43) veröffentlichte als musikalischen Vorgeschmack bereits die erste Single „Daisies“.

Quelle: instagram.com

Wilde Spekulationen

Seit der Ankündigung der neuen LP brodelt es natürlich heftig in der Gerüchteküche. Die Fans fragen sich vor allem, ob die kommende Platte Duette mit anderen Künstlern bereithält. Zugleich spekulierten die Fans von Katy Perry wild darüber, ob es nun endlich einen gemeinsamen Song mit Perrys ehemaliger Erzrivalin Taylor Swift geben wird. In ihrer Aufregung interpretierten sie ein sogenanntes „Easter Egg“ also einen versteckten Hinweis, in ein winziges zufälliges Detail.

Das Detail bestand darin, dass Taylor Swift vor einigen Tagen auf Instagram ein Foto postete, auf welchem sie ein Shirt mit Blumendruck trägt. Da es sich bei Daisies um Gänseblümchen handelt, verstanden die Fans der Künstlerinnen diesen Zufall sofort als die versteckte Ankündigung einer Kollaboration.

Noch kein Duett in Planung

In ihrem Interview mit „Hits Radio Breakfast“ verneinte die schwangere Musikerin die Planung einer solchen Zusammenarbeit allerdings. Sie sagte. „Noch nicht. Aber die Fans sind so unterhaltsam. Sie suchen immer und überall nach versteckten Hinweisen, die wir tatsächlich oft in unseren Lyrics, Musikvideos und Instagram-Content platzieren. Aber nicht alles ist ein Easter Egg.“

Grundsätzlich hält die baldige Mutter eine Zusammenarbeit im Studio mit Taylor Swift aber durchaus für möglich. Allein schon um ihren Fans eine Freude zu bereiten. In dem Radio-Interview sagte sie weiter: „Die Fans sind definitiv heiß darauf, dass so etwas in der Zukunft passiert. Ich bin offen dafür.“

Doch bevor die Sängerin wieder ins Studio zurückkehrt, heißt es erst einmal die Geburt ihres ersten Kindes hinter sich bringen. In ihrem neuen Musikvideo sieht die Sängerin zumindest so aus, als wäre es zum Stichtag nicht mehr lang hin.

Das könnte Euch auch interessieren