Samstag, 30. März 2019 23:26 Uhr

Keith Richards: Darum mag er Mick Jagger nur zu 99%

Foto: John Rainford/WENN

Keith Richards mag seinen Kollegen Mick Jagger zu 99% seiner Zeit. Der Gitarrist arbeitet momentan mit seinen Kollegen an dem neuen Rolling Stones‘ Album. Im Interview mit ‘The Sun‘ spricht er über den Fortschritt der Platte sowie über seine Kollegen: „Wir haben die ersten paar Aufnahmen bereits abgeschlossen. Ich freue mich darauf, nach unserer Tournee wieder zur Arbeit zu gehen. Charlie Watts spielt sich den Arsch ab!“

Keith Richards: Darum mag er Mick Jagger nur zu 99%

Foto: John Rainford/WENN

Über den Schlagzeuger schwärmt er: „Absolut aufregend ist er. Man könnte niemanden wie ihn ein zweites Mal finden. Charlie Watts ist ausnahmslos brillant.“ Auch für seinen Kollegen Mick Jagger findet der Musiker lobende Worte: „Charlie kann ich nicht genug loben, aber Mick Jagger immerhin zu 99 Prozent unserer Zeit. Mick weiß, was ich meine und er würde dasselbe über mich sagen. Dinge passierten zwischen Mick und mir, weil wir einfach zwei Typen sind, die miteinander arbeiten. Ihr hört nur von den komischen Sachen. Ich liebe den Mann aber 99 Prozent meiner Zeit.“

Quelle: instagram.com

„Mein Enthusiasmus ist immer noch da“

Dass die Bandmitglieder inzwischen mit ihren über 80 Jahren zu alt für das Musikgeschäft sein könnten, findet Richards nicht. Im Gegenteil, er selbst fühlt sich noch außerordentlich fit: „Ich fühle mich eher so, als dass ich mich entwickle anstatt älter zu werden. Physisch bin ich in guter Verfassung und mein Enthusiasmus ist immer noch da.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren