Donnerstag, 22. Februar 2018 16:46 Uhr

Kendrick Lamar, ein Lamborghini und ein verwirrtes Publikum

Superstar Ed Sheeran bekommt nur einen Ehrenpreis. Die Londoner Dua Lipa und Stormzy nehmen in ihrer Heimatstadt die wichtigsten Brit Awards mit nach Hause. Einige Stars werden politisch. Auf der Bühne steht eine Ski-Hütte und ein Auto geht zu Bruch.

Kendrick Lamar, ein Lamborghini und ein verwirrtes Publikum

Ed Sheeran. Foto: Victoria Jones/PA Wire

Großer kommerzieller Erfolg in der Musikbranche spiegelt sich nicht automatisch in Brit Awards wider. Das bekam am Mittwochabend Ed Sheeran zu spüren. Viermal war der Sänger und Songwriter nominiert, jedes Mal schnappten ihm andere den Preis weg. Als bester britischer Künstler wurde in London der Grime-Rapper Stormzy („Big For Your Boots“) ausgezeichnet, der auch den wichtigen Preis für das beste Album („Gang Signs & Prayer“) erhielt (wir berichteten).

Kendrick Lamar, ein Lamborghini und ein verwirrtes Publikum

Die Foo Fighters spielten auf dem Dach einer Skihütte. Foto: Victoria Jones/PA Wire

Blur-Sänger Damon Albarn, dessen Band Gorillaz („We Got The Power“) bei den Brits als beste Band geehrt wurde, kritisierte den Brexit. „Dieses Land ist ein ziemlich kleines Ding, ein liebenswerter Ort“, sagte Albarn. „Lasst nicht zu, dass es isoliert wird.“

Zur besten internationalen Künstlerin wurde die Neuseeländerin Lorde gewählt. Beste internationale Band wurden die US-Rocker Foo Fighters, die ihren ersten Brit Award mitnahmen und später auf dem Dach einer Ski-Hütte spielten, die eigens auf der Bühne aufgebaut worden war.

Kendrick Lamar, ein Lamborghini und ein verwirrtes Publikum

Feuer und ein Lamborghini: Kendrick Lamar und Rich The Kid sorgen mit einem spektakulären Auftritt für Gesprächsstoff. Foto: Joel C Ryan/Invision/AP

Kunst oder Panne?

Und dann war da eben noch Rapper Kendrick Lamar, als bester internationaler Künstler geehrt, wusste das mit einem äußerst kuriosen Auftritt noch zu toppen. Er lag auf einer riesigen Glasbox, in der sein Rapper-Kollege Rich The Kid mit einem Baseball-Schläger auf einen Lamborghini einschlug. Die Musik stoppte mehrfach. Kunst oder Panne? Das Publikum wirkte verwirrt. ehr verwirrt. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren