Dienstag, 17. April 2018 11:10 Uhr

Kendrick Lamar erhält Pulitzer-Preis

Große Ehre für Kendrick Lamar: Der Star ist der erste Rapper, der für seine Musik mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet wird.

Kendrick Lamar erhält Pulitzer-Preis

Foto: WENN.com

Dem 30-Jährigen wird die begehrte Ehrung, die für besonders herausragende Leistungen in Literatur, Journalismus und Musik vergeben wird, für sein viertes Album ‚Damn‘ zuteil. Lamar selbst hat sich bisher noch nicht zu den sensationellen Neuigkeiten geäußert. Zu den bisherigen Musikern, die einen Pulitzer-Preis erhielten, gehörten unter anderem Bob Dylan, Hank Williams und Duke Ellington.

Die Auszeichnung des ‚Humble‘-Interpreten stellt wohl nicht nur einen gewaltigen Erfolg für ihn persönlich, sondern für die ganze Rap-Welt dar. Lamars innovative Musik selbst ist eine Vermischung aus verschiedenen Stilen und Elementen.

Politisch engagiert

Neben Rap und Hip-Hop finden sich so auch Jazz, Funk, Blues und Lyrik wieder. In seinen Songtexten behandelt er außerdem diverse soziale und politische Probleme wie Polizeigewalt und Rassismus. Die Vorsitzenden des Pulitzer-Preises lobten ‚Damn‘ als „virtuose Song-Kollektion, die von ihrer umgangssprachlichen Authentizität und rhythmischen Dynamik vereint wird“. Dadurch schaffe es der Künstler, die „Komplexität des modernen afro-amerikanischen Lebens einzufangen“.

Übrigens: Auch drei Journalisten der „New York Times“ und des „New Yorker“ gewannen den Pulitzer-Preis in der Kategorie „Dienst an der Öffentlichkeit“ – für ihre Enthüllungen der sexuellen Übergriffe des einstigen Hollywood-Moguls Harvey Weinstein.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren