Samstag, 23. November 2019 21:47 Uhr

Kerstin Ott hofft auf Albumerfolg: „Ich möchte damit Geld verdienen“

imago images / Future Image

Kerstin Ott hat gerade ihr neues Album „Ich muss dir was sagen“ herausgebracht. Für die Sängerin ist es nach „Herzbewohner“ und „Mut zur Katastrophe“ bereits das dritte Studioalbum. Wie bereits die Vorgänger, wird ganz sicher auch die neue Platte zu einem großen Erfolg.

Obwohl Kerstin Ott nun schon ein echter Profi im Tonstudio ist, gab sie im Interview mit klatsch-tratsch.de zu: „Die Aufregung ist mit jedem Album mehr geworden. Beim Debütalbum hatte ich noch keine Ahnung von Tuten und Blasen. Ich wusste noch gar, wie so etwas abläuft.“

Kerstin Ott hofft auf Albumerfolg: "Ich möchte damit Geld verdienen"

Foto: Nona/Universal Music

„Das ist mein Job“

Viele Künstler wollen nicht zugeben, dass sie, gerade wenn Vorgängeralben sehr erfolgreich waren, Druck verspüren, dass die neue Platte einen ähnlichen Erfolg verbuchen kann. Doch Kerstin ist offen und sagt: „Mir ist es nicht egal, ob es erfolgreich wird oder nicht!“ Die 37-Jährige stellt klar: „Ich möchte, dass es erfolgreich wird, ich will, das die Menschen damit etwas anfangen können. Natürlich möchte ich auch damit Geld verdienen, das ist ganz klar. Das ist mein Job. Ich bin immer sehr gespannt, weil man gibt ja auch etwas aus seinem Inneren. Die Reise ist immer sehr aufregend.“

Die Arbeit und Aufregung hat sich gelohnt. „Ich muss dir was sagen“ konnte sich auf Platz 2 der deutschen Albumcharts platzieren.

Ein großer Erfolg für Ott, auf den sie sehr stolz sein kann. Über das Album erzählte sie abschlißend: „Ich glaube, mein neues Album ist jetzt einfach erwachsener von den Texte, man wird schließlich auch mit jedem Jahr etwas bewusster und reifer.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren