Sonntag, 12. Januar 2020 12:54 Uhr

Kerstin Ott verpatzt Auftritt bei Florian Silbereisen

imago images / Jan Huebner

Kerstin Ott gehört seit ihrem Durchbruch im Jahr 2016 zu den festen Größen des deutschen Schlager-Business. Nach zahlreichen Auftritten in ausverkauften Shows wie zum Beispiel bei der „Schlagernacht des Jahres“,  ist die „Regenbogenfarben“-Sängerin ein auf der Bühne ein echter Profi. Doch nun leistete sich die Künstlerin einen peinlichen Patzer.

Am 11. Januar lud Florian Silbereisen zu seiner ARD-Sendung „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ ein. Neben Stefan Mross und seiner Verlobten Anna-Carina Woitschack, performte auch die gebürtige Berlinerin an der Seite von Schlager-Ikone Howard Carpendale.

Was war da los?

Doch im Gegensatz zu ihren vorherigen Auftritten wo die gute Kerstin stets für ausgelassene Stimmung sorgte, ging dieser Auftritt nach hinten los. Anstatt live zu singen wurde nämlich Playback-Musik zu dem Song „Wegen Dir“ gespielt, wobei die 37-Jährige öfters mal ihren Einsatz vergaß. Etwas unbeholfen stand die Künstlerin deswegen neben dem 73-Jährigen auf der Show-Bühne.

Immerhin wurde das Lied ja auch im vergangenen Jahr von der Sängerin selbst veröffentlicht. Eigentlich müsste sie den Text von daher also bestens kennen. Offensichtlich haben selbst „die Besten“ mal einen schlechten Tag und in der Live-Sendung hat es wohl Kerstin erwischt.

Den Zuschauern entging die Panne natürlich nicht, weswegen diese im Anschluss an den Auftritt fleißig per Twitter und Co. über die 37-Jährige lästerten. Doch die wahren Fans werden ihr diesen Fehler wohl verzeihen dürfen.

Das könnte Euch auch interessieren