Sonntag, 6. Oktober 2019 20:49 Uhr

Kim Gloss: „Deutsch ja, aber auf keinen Fall mehr Schlager“

imago images / Stefan Zeitz

Influencerin Kim Gloss (27) schwebt auf  Wolke sieben, denn ihr Freund Alexander stellte ihr vor wenigen Tagen die Frage aller Fragen. Es gab also einiges zu bereden. klatsch-tratsch.de traf die junge Mutter zum Talk.

Du bist ja eigentlich ursprünglich als Sängerin bekannt geworden. Seit 2014 gab es aber nichts mehr neues Musikalisches von dir. Für viele bist du mittlerweile eher eine Influencerin …
Ja, ich fokussiere mich schon sehr auf mein Instagram. Mit Social Media verdiene ich heute mein Geld. Mit Musik war es damals sehr schwierig und ich muss natürlich schauen, dass ich meine Familie versorgen kann – ABER nebenbei möchte ich jetzt Musik machen. Es soll deutschsprachig werden – also etwas, das ich so noch nie gemacht habe.

Kim Gloss: "Deutsch ja, aber auf keinen Fall mehr Schlager"

AEDT/Starpress

Naja, auf Deutsch hast du ja schon gesungen, wenn ich an „Ich lieg‘ an der Playa“ zurückdenke …
Ja, aber auf jeden Fall keinen Schlager mehr. Es ist schon ein Abschnitt meines Lebens, aber ich habe irgendwann festgestellt, dass es so überhaupt nicht meins ist. Es wird also was schönes, deutsches, modernes sein – aber kein Schlager!

Durch „DSDS“ bist du bekannt geworden. Hast Du noch Kontakt zu Leuten aus dieser Zeit?
Ja, mit Ines Redjeb. Sie ist tatsächlich eine meiner besten Freundinnen. Mit Mehrzad Marashi – dem Gewinner meiner Staffel – möchte ich ins Studio, denn er ist ein toller Sänger und Songwriter und da tun wir uns zusammen. Mit Menowin habe ich auch noch Kontakt.

Und wie sieht es mit den Leuten aus deiner Dschungelcamp-Zeit aus?
Nein, eigentlich gar nicht. Das ist echt schade, aber da ist irgendwie der Kontakt mit allen auseinander gegangen.

Wie sehr achtest du auf deine Ernährung?
Ich achte eigentlich sehr darauf. Ich versuche möglichst gesund zu leben und auch Super Foods zu mir zu nehmen. Da ich wenig Obst esse versuche ich die fehlenden Vitamine durch Nahrungsergänzungsmittel zu bekommen. Ich versuche auch regelmäßig zur Infusion zu gehen. Ich bin insgesamt sehr vorsichtig mit meinem Körper und achte auf meine Ernährung.

Quelle: instagram.com

Was ist dein ultimativer Beauty-Tip?
Unbedingt auf die Haut achten – und zwar nicht nur von außen, sondern auch von innen. Gute Ernährung ist dabei das A & O.

Du hattest in der Vergangenheit ja schon einige Beauty-Op’s und stehst offen dazu. Würdest du noch was machen lassen oder bist du so zufrieden, wie du bist?
Ich bin jetzt zufrieden. Klar, mache ich noch einige Behandlungen, aber keine Op’s.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren