08.05.2020 19:39 Uhr

Kim Petras kann endlich neue Songs schreiben

imago images / PA Images

Kim Petras versucht das Beste aus der Zeit in Selbstisolation zu machen und widmet sich dem Schreiben von Songs. Da sie in den letzten Jahren so viel unterwegs war, kommt ihr die Quarantäne-Zeit ganz gelegen.

Die 27-jährige Kölnerin verbrachte die letzten Wochen in Los Angeles mit ihren besten Freunden und schrieb fleißig neue Songs. Kurz bevor die Ausgangsbeschränkungen verhängt wurden, wollte die „Icy“-Interpretin eine Rolle in einer TV-Serie verkörpern, doch Corona machte auch ihr einen Strich durch die Rechnung.

Quelle: instagram.com

Nach zweieinhalb Jahren endlich Pause

Die Sängerin Kim Petras (27) war in den letzten zwei Jahren so beschäftigt, dass sie es nun genießt, während der Selbstisolation eine kleine Pause einzulegen, um an ihrer neuen Musik zu arbeiten und sich als Autorin „voranzutreiben“. Kim erzählte im Gespräch mit ‚The Guardian‘: „Ich versuche, so viel zu schreiben, wie ich kann. In den letzten zweieinhalb Jahren habe ich nonstop gearbeitet, Tournee um Tournee, Video um Video, und alles ging so schnell.“

Quelle: instagram.com

Durch die Corona-Krise hat die 27-Jährige nun Zeit, um zu entschleunigen und sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren:“Diese Zeit hat mich gezwungen, mich wieder auf das zu konzentrieren, was ich wirklich tun will, und mich selbst als Schriftstellerin voranzutreiben. Ich glaube, ich bin über die herzzerreißenden Lieder hinweg, und ich habe jetzt definitiv einen anderen Vibe drauf.“

Petras fühle sich zudem „wirklich glücklich“, weil sie sich mit ihren besten Freunden in Quarantäne befindet. „Die Isolation war definitiv ein Test, aber ich habe wirklich Glück: Ich bin in der Lage, an neuer Musik zu arbeiten, während ich mit meinen besten Freunden in Toluca Lake, Los Angeles, unter Quarantäne stehe“, so die Musikerin weiter. Ihre neue Single „Malibu“ erschien am Donnerstag. Wenn das so weiter geht, können wir 2020 also vielleicht auch ein neues Album erwarten.

 

Das könnte Euch auch interessieren