„Kingship“: Diese Band besteht aus NFT-Affen

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 16.11.2021, 23:30 Uhr

Shutterstock

Eine neue Band sorgt für Furore auf dem Musikmarkt. Der Clou: Sie besteht aus Comic-Affen und man kann die Mitglieder kaufen.

Die Zukunft auf dem Musikmarkt wird gewöhnungsbedürftig — diesen Eindruck bekommt man zumindest, wenn man sich das neue Projekt des Plattenriesen Universal ansieht. Der (beziehungsweise dessen Unterlabel 0:22 AM) bringen nämlich eine neue Band auf dem Markt, deren Mitglieder allesamt „NFT-Affen“ sind.

Bevor wir die Band genauer beleuchten, machen wir einen extrem kurzen Exkurs ins Thema NFTs.

Was sind NFTs?

Die Abkürzung NFT steht für Non-Fungible Token, auf Deutsch etwa: nicht ersetzbares, digitales Objektiv in der Blockchain. Dabei kann es sich um Files wie JPGs, MP3s oder Videos handeln, die für hunderte, tausende oder sogar Millionen Euro erworben werden können. Die Files sind nicht austauschbar, nicht kopierbar und somit einzigartig. So, wie man sich in der „echten“ Welt Bilder kauft und die ins Wohnzimmer hängt, kauft man diese Bilder eben digital. Kurzum: NFTs sind digitaler Besitz (das können auch ausgefallenere Sachen wie digitale Designs oder Outfits für Avatare sein — der Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt).

 

Digitale Affen als neue Rockstarts?

Und hier kommt die neue Band mit dem Namen Kingship ins Spiel. Diese wurde von Universal Music gemeinsam mit dem NFT-Projekt Bored Ape Yacht Club ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Gruppe an digitalen Comic-Affen, die künftig in der digitalen Welt präsent sein werden. Ein Real-Life-Konzert in der Stadthalle ums Eck sollte man sich nicht erwarten – dafür Auftritte in Videospielen, Virtual- und Augmented-Reality-Experiences sowie dem „Metaverse“ (der Verschmelzung von AR, VR, dem Internet und dem echten Leben, von der unter anderem Mark Zuckerberg, 37, träumt).

 

Affen werden verkauft

So weit, so gut — aber das Ganze hat auch noch mit NFTs zu tun. Wer einen der Affen-Rockstars als NFT besitzen möchte, kann mitsteigern. Auf der Plattform „Opensea.io“ steht ezwa der goldene Affe der Band (bzw. das Bild) zum Verkauf. Das Höchstgebot, natürlich in der Kryptowährung Ether: 68,1814 ETH. Umgerechnet in Euro sind das derzeit rund 282.362 Euro — der Umrechungskurs kann sich aufgrund der hohen Volatilität von Kryptowährungen aber schnell ändern. Wer lieber noch mit dem Kauf abwarten möchte, die die Songs sind: Am 17. November 2021 erscheint die erste Single der Band — ein Song namens „Apesh!t“ (auf Deutsch: verrückt).