Kontra K: Alles über sein Album „Aus dem Licht in den Schatten zurück“

Kontra K: Alles über sein Album "Aus dem Licht in den Schatten zurück"
Kontra K: Alles über sein Album "Aus dem Licht in den Schatten zurück"

© Nicolai Constantinescu

12.04.2021 15:30 Uhr

Keine Frage: Kontra K hat Deutschrap in den letzten Jahren auf ein neues Level gebracht. Sein neues Studiowerk steht in den Startlöchern.

Keine Frage: Kontra K hat Deutschrap in den letzten Jahren auf ein neues Level gebracht. Am 21. Mai erscheint nun sein von den Fans lang erwartetes neues Studioalbum „Aus dem Licht in den Schatten zurück“.

Kontra K erzählt auf dem Album ein autobiografisches, modernes Märchen. Ein Video dazu wurde Mitte Februar in St. Petersburg mit traditionellen Tänzern gedreht.

Kontra K: Alles über sein Album "Aus dem Licht in den Schatten zurück"

© Nicolai Constantinescu

„Aus dem Licht in den Schatten zurück“ als Epos

Das neue Studiowerk ist ein episches Gesamtkunstwerk geworden, mit dem der Rapper einen kinofilmartigen Streifzug durch seine Geschichte zeichnet. „Aber alles Gold ist nichts wert, wenn du es mit niemandem teilen kannst – und die Klicks sind nichts wert, wenn du nicht weißt, von wem sie kommen“, sagt der 33-Jährige. „Erst die Tour hat mir so richtig gezeigt, was das eigentlich alles bedeutet und mich mit unglaublichem Stolz erfüllt.“

Aus genau diesem Grund arbeiten der als Maximilian Diehn geborene Kontra K und sein Team bereits auf Hochtouren an den Vorbereitungen für die „Der Sonne entgegen“-Tour, die ihn 2021 auf 16 Konzerten durch Deutschland, Österreich und die Schweiz führen wird. „Egal ob Locations, Bühnenbilder oder Effekte – wir werden ein weiteres Mal komplett neue Live-Standards setzen und ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Bühne zu gehen.“

Die Fans im Übrigen auch nicht: Mit 180.000 Tickets im Vorverkauf, rangiert die „Der Sonne entgegen“-Tour – trotz Corona-Pandemie – auf Platz 1 der Ticket-Topseller. Bis es im Herbst 2021 soweit ist, arbeitet Kontra K im Studio an Album Nummer 10.

Kontra K hat wieder zu sich gefunden

„‚Vollmond‘ war eine Abrechnung. Ich habe alles um mich herum kurz und kleingehackt und so wieder zu mir selbst gefunden. Jetzt, wo ich befreit und glücklich bin, will ich den Leuten etwas zurückgeben und sie aufbauen – ohne Kalkül, sondern mit aller Kraft und allen Mitteln, die mir zur Verfügung stehen. Vor allem mit Ehrlichkeit. Wenn du etwas schreibst, wie du es meinst und nicht nur schreibst oder wie viele andere heutzutage schreiben lässt, weil es gerade gut ankommt, dann merken die Menschen das. will, dass ihnen etwas von mir bleibt – keine Erinnerung an mich als Mensch, sondern an die Musik und alles, was sie mit ihr erlebt haben. Solange ich kann, arbeite ich an dieser Legacy – denn es ist nicht nur meine, sondern die von uns allen.“

Kontra K: Alles über sein Album "Aus dem Licht in den Schatten zurück"

© Nicolai Constantinescu

Streaming-Milliardär Kontra K

Neun Alben in zehn Jahren, sieben davon in den Top 10, fünf in Folge an der Spitze der deutschen Charts. Mehr als 5 Millionen verkaufte Tonträger. 22 Goldplatten und eine Platinauszeichnung für die Single „Erfolg ist kein Glück“.

Über 1,8 Milliarden Streams und 700 Millionen YouTube-Views. Die 1LIVE Krone als bester Live-Act 2018 und bester HipHop-Act 2019 und 2020. Außerdem 220.000 verkaufte Tickets für die komplett ausverkaufte „Die letzten Wölfe“-Tour 2019/2020, bei der Kontra K in den größten Arenen Deutschlands an manchen Abenden vor bis zu 15.000 Menschen eine Show spielte, deren Produktion ihresgleichen suchte.