Sonntag, 25. November 2018 12:15 Uhr

Kraus: Das ist also Udo Lindenbergs Ziehkind?

Man kann über Kraus sagen, was man will, aber er ist vor allem eines: Anders! So hat er neben seinem Debütalbum im Februar auch den längsten durcherzählten Song der Welt geschrieben. Der geht knackige 33 Minuten. #HollaDieWaldfee

Kraus: Das ist der Protegé von Udo Lindenberg

Foto: Promotion

Der heißt „Eure Kinder” und unter der Schirmherrschaft von Udo Lindenberg ist aus dem Song ein Musik-Kinofilm gedreht worden. Produzent ist niemand Geringeres als Klaus Maeck, der z.B. auch Soul Kitchen & Fraktus produziert hat. Das Besondere: Der Film ist ein Stummfilm.

Der Song selbst erzählt die Geschichte. Mit Udo’s schützender Hand öffneten sich Türen: So wurde dieser Film unter anderem auf der Berlinale, Deutschlands renommiertesten Filmfestival, gezeigt.

Ein gesellschaftskritischer Protestsong

Nun meldet sich Krause mit einem weiteren Song: „Alle, die hier sind“. Dieser Track ist eine echte Herzensangelegenheit und zeigt den Musiker in mehreren verschiedenen Rollen. Alles Rollen, die scheinbar auch in ihm schlummern.

Alle die hier sind, sind von hier. Dieser Satz ist ein Statement, das man vielleicht zuerst mit Debatten über Geflüchtete verbindet, das aber weit darüber hinaus geht und ein Kommentar zur Rückwärtsrolle ist, die unsere Gesellschaft vollzieht. Im ersten Moment klingt er naiv, bis man begreift, was es real bedeutet, dass alle die hier sind, von hier sein sollen. Dahinter verbirgt sich der Anspruch und die Zumutung, mit allen auskommen zu müssen, die eben da sind. Das gilt für Menschen jeglicher Überzeugung, jeglicher Herkunft und jeglicher Diversität.

Übrigens: Michael Krause ist 32 Jahre jung, kommt aus Hamburg und ist Sänger/Gitarrist und Songschreiber der Band „Kraus“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren