Samstag, 20. Februar 2010 18:03 Uhr

Kreischalarm: Tokio Hotel in San Remo

Derzeit geben sich beim 60. San Remo Festival in Italien alle internationalen Superstars die Klinke in die Hand. Nach Jennifer Lopez traten gestern die dort megamäßig angesagte Band ‚Tokio Hotel‘ auf. Die Band kam aus Nizza/Frankreich und gab am Nachmittag in San Remo eine Pressekonferenz, trat am Abend beim Festival auf. In Italien gab’s für ihr Album ‚Humanoid‘ gerade Platin.

Die Band hatte gerade ein paar Tage Urlaub auf den Malediven hinter sich, berichtet das italienische Magazin ‚Chi‘.

Am Montag startet die Band ihre ‚Welcome To Humanoid City‘-Tour in Luxemburg. Vor der Rockhal in Esch-sur-Alzette ist die Euphorie schon jetzt spürbar, denn hier campieren bereits jetzt die ersten Fans, um sich die begehrten Plätze in der ersten Reihe zu sichern. Im deutschsprachigen Raum sind fünf Konzerte geplant.
Am 14. April ist in Paris Schluß.

Einer der den Magdeburgen den Erfolg überhaupt nicht gönnt, ist DSDS-Juror Dieter Bohlen, der es lediglich in Russland mit ‚Modern Talking‘ zu internationalem Erfolg gebracht hat. Jüngst erklärte Bohlen gegenüber der Bild-Zeitung: „Der Erfolg von Tokio Hotel ist im Moment mehr Fake. Vom letzten Album haben die gerade mal 25.000 CDs in Deutschland verkauft. In derselben Zeit, auch wenn das jetzt vielleicht niemand gern hören will, hat Michael Hirte mit seiner Mundharmonika 800.000 Platten verkauft.“

wenn8418001

wenn8417985

wenn8418000

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren