Montag, 28. Juni 2010 15:10 Uhr

Kylie Minogue und die Scissor Sisters zusammen und die Crowd dreht durch

London. Samstagabend gab es eine Riesenüberraschung beim Auftritt der New Yorker Kapelle Scissor Sisters. Plötzlich trat Kylie Minogue auf die Bühne. Initiiert hatte die Show Bandleader Jake Shears: Er ist mit Minogue befreundet, schrieb mit ihr sogar an Songs auf ihrem aktuellen Album ‚Aphrodite‘.

Für Kylie Minogue war dies die einmalige Gelegenheit, Verpasstes nachzuholen: 2005 hätte die sexy Entertainerin schon einmal in Glastonbury auftreten sollen, musste aber absagen, nachdem sie erfahren hatte, an Brustkrebs erkrankt zu sein. Shears berichtete der britischen Tageszeitung ‚The Sun‘, dass er Minogue keine Sekunde von seinem Vorhaben überzeugen musste: „Ich habe sie vor drei Wochen gefragt und nach drei Minuten hatte sie schon geantwortet. Sie war so aufgeregt und schrieb nur zurück: ‚Ja, zur Hölle!‘ Sie machte sich beinahe in die Hosen!“ Der gemeinsame Auftritt war dann auch ein voller Erfolg: Kylie Minogue und die ‚Scissor Sisters‘ brachten das Publikum mit ‚Any Which Way‘ zum Kochen. Der Kuss, den die Australierin schlussendlich mit Sängerin Ana Matronic austauschte, erntete rasenden Applaus. „Ich war sehr überrascht, weil ich gar nicht damit gerechnet hatte“, erklärte Alan Miles, ein Fan, der ‚BBC‘. „Man hört ein paar Gerüchte, aber ich habe mich nicht darum gekümmert. Aber Kylie kam und die Menge drehte durch. Es war brillant!“ Ein weiterer Siegeszug für Kylie Minogue. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren