Organisations-PannenLady Gaga: Fans beschweren sich nach Konzert in Düsseldorf

Paul VerhobenPaul Verhoben | 20.07.2022, 10:41 Uhr
Lady Gaga bei den Grammys 2022
Lady Gaga

IMAGO / UPI Photo

Es war der Auftakt ihrer Welttournee: Doch Lady Gagas Konzertorganisation in Düsseldorf bekam viel Kritik.

Die Sängerin ist aktuell auf Welttournee und den Kick-Off ihrer Tour feierte sie jetzt ausgerechnet in Deutschland, nämlich in Düsseldorf. Danach hagelte es allerdings eine Beschwerde nach der anderen an den Veranstalter.

Was lief schief bei Lady Gagas erstem Konzert?

Der Grund: angeblich schlechte Organisation rund um die Düsseldorfer Arena. Fans, die das Gelände verlassen wollten, mussten bei der Rheinbahn lange Wartezeiten in Kauf nehmen, weil in Düsseldorf außerdem eine Kirmes stattfand. Auch an und in der Arena soll alles sehr chaotisch gewesen sein. „Wir irrten ohne jegliche Vorab- oder Vorortinformation an der Arena herum“, schreibt ein Konzertgast bei Facebook. Weder Schilder noch Pläne habe es gegeben.

Der Veranstalter Live Nation betonte aber, dass das Event in Anbetracht der Größe und der Tatsache, dass es das erste Lady Gaga-Großereignis seit Jahren war, reibungslos verlaufen sei.



Viele Besucher kamen von auswärts

„Allerdings gab es einen hohen auswärtigen Besucheranteil aus ganz Deutschland, die sich vielleicht erst mit der Situation zurechtfinden mussten“, fügte Live-Nation-CEO Marek Lieberberg gegenüber ‚rp-online‘ hinzu. „Wir sind jedenfalls glücklich, ein Konzert dieser Größenordnung in der schweren Nach-Pandemiezeit sehr gut über die Bühne gebracht und eine Welt-Premiere in Düsseldorf präsentiert zu haben.“ Für Lady Gaga geht es am Donnerstag (21. Juli) in Stockholm weiter, danach setzt sich die Welttour durch Frankreich, die Niederlande und London nach Amerika fort. (Bang/K&T)