Mittwoch, 4. Mai 2011 11:35 Uhr

Lady Gaga macht im neuen Video „Judas“ einen auf Axl Rose

New York. Am Donnerstag haben in den USA zwei Versionen von Lady Gagas neuem Video „Judas“ Premiere. Auf dem Sender FOX soll eine gekürzte Fassung während der Castingshow ‚American Idol‘ laufen, während auf ‚E!Entertainment‘ eine Langversion ihres neuen Meisterwerks seine Welturaufführung feiert.

Damit kehrt Miss Extravaganza wieder zu dem Unterhaltungssender zurück, der schon als Erster Gagas Langversion ihres ‚Telephone‘-Clips gezeigt hatte.

Lady Gaga postete erste Bilder aus ihrem neuen Video zur Single ‚Judas’. Auf dem Bild sitzt die Sängerin auf einem Motorrad. Und sie sieht aus wie Gun’s N‘ Roses‘ Frontmann Axl Rose. Im Vergleich zu ihren vorherigen Videos wirkt das Bild allerdings sehr zahm.

Über den Titel der Single wurde schon heiß diskutiert, Gaga selbst sagt das sie nicht den Glauben diskriminiere, sondern sieht es als eine Art Herausforderung.

„Das Thema und wie ich es in die Video darstellen wollte, soll einem Motorrad-Fellini Film ähneln an einem Tag in Jerusalem. Und ich spiele Maria Magdalena, die Jesus in Jerusalem treffen wird. Den Rest werdet ihr dann sehen! Judas ist eine Metapher über Vergebung und Verrat und Dinge, die dich im Leben verfolgen. Der Song handelt davon ,die Füße von Gut und Böse rein zu waschen, die Dämonen aus deiner Vergangenheit zu verstehen und zu vergeben und das Großartige mit in die Zukunft zu nehmen!“

Das komplette Video, das von Interspcope gemacht wurde soll angeblich sechs Millionen Dollar (Bullshit!) gekostet haben.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren