Sonntag, 15. Dezember 2013 17:27 Uhr

Lady Gaga meditierte vor ihrem Auftritt im Schrank

Lady Gaga setzte sich vor ihrem Auftritt beim Capital FM Jingle Bell Ball in einen Schrank.

Lady Gaga meditierte vor ihrem Auftritt  im Schrank

Die exzentrische Pop-Musikerin brachte sich für ihre Performance am letzten Sonntag in Stimmung, indem sie sich in einem der Kleiderschränke in ihrer Garderobe einschloss und meditierte. Währenddessen wärmten sich ihre Tänzer draußen auf. „Gaga setzte sich für etwa eine Stunde oder so in den Schrank, bevor sie rausging. Sie wollte sich scheinbar in Stimmung bringen und an die Energie der Arena anpassen“, verrät ein Insider der Zeitung ‚The Sun‘.

„Es war in einer anderen Garderobe, die man ihr zugeteilt hatte. Sie verließ ihren Hauptraum, um in diesen anderen zu gehen, wo ihre Tänzer waren, und kletterte hinein.“ Wie ein Augenzeuge im Backstage-Bereich berichtet, konnte man die 27-Jährige im Schneidersitz beim Meditieren beobachten. Das Ritual scheint sich gelohnt zu haben, konnte Gaga an dem Abend doch mit einem glänzenden Auftritt punkten, der Hits wie ‚Bad Romance‘ und ‚Applause‘ umfasste. Auch prominente Fans konnte die US-amerikanische Sängerin mit ihrer Anwesenheit begeistern, wie Mode-Designerin Victoria Beckham zuletzt belegte. So twitterte das Ex-Spice-Girl im Anschluss an den Auftritt: „Habe gestern Abend Lady Gaga getroffen, so süß mit den Jungs und Harper. Was für eine Show, sie war unglaublich!“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren