Donnerstag, 5. Mai 2011 14:08 Uhr

Lady Gaga: Plagiatsvorwürfe von Lexington-Bridge-Sänger

München. Neue Vorwürfe gegen Miss Extravaganza. Lady Gaga soll nämlich ihren nigelnagelneuen Song ‚Judas‘ geklaut haben. Wie die ‚Bravo‘ jetzt berichtet, ist sich nämlich der ehemalige Lexington-Bridge-Sänger Robert Uncles absolut sicher, dass der neue Titel gar nicht aus der Feder der exzentrischen Sängerin stammt.

Er habe vor gut zwei Jahren mit der Sängerin Loli Lux den Song ‚Wannabe‘ aufgenommen. Der soll gravierende Ähnlichkeiten mit ‚Judas‘ aufweisen. Dem Jugendmagazin berichtet Uncles, wie der Song bei Gaga gelandet sei: „Ich kenne ihren Produzenten RedOne seit 2007, weil er mit Lexington Bridge arbeitete. Meine Managerin hat ihm jetzt von mir produzierte Tracks geschickt, weil wir seine Meinung hören wollten. Er war begeistert!“

Der Produzent erklärte dazu: „Es ist lustig, weil ich den Song von Loli Lux noch nie zuvor gehört habe.“
Ein von dem Magazin hinzugezogener Experte vom Fraunhofer-Institut erklärte zu dem Vorgang: „Bei Gagas Song handelt es sich eindeutig um eine Kopie! Für die Veröffentlichung hätte man die Zustimmung des Original-Künstlers gebraucht.“

Uncles denkt jedoch gar nicht daran zu klagen, er fühlt sich durch die Kopie schon fast wie geehrt: „Es ist ja auch eine Bestätigung: Wenn Mega-Stars meine Ideen klauen, dann müssen sie wohl gut sein! Ich werde weiter Musik machen und hoffen, dass ich mal die Anerkennung dafür bekomme, die ich verdiene!“

Auch bei dem Vorgänger-Hit ‚Born This Way‘ wurde Gaga unterstellt, Madonnas Hit ‚Express Yourself‘ von 1989 geklaut zu haben.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren