Freitag, 15. Januar 2010 08:35 Uhr

Lady GaGa: Zusammenbruch backstage – Konzert abgesagt

Lady GaGa ist gestern Abend vor ihrem Konzertin West Lafayette/Indiana wegen Erschöpfung undDehydration zusammengebrochen. Die 23-jährigeNew Yorkerin mußte daraufhin ihreShow Purdue University in letzter Minute absagen. Das Konzert hatte bereits mit demSupport-Act ‚Semi Precious Weapons‘ begonnen, als die Konzertbesucher informiert worden, dass Lady GaGa an diesem Abend wegen einer plötzlichen Erkrankung nicht auf die Bühne kommen könne.

2009 American Music Awards - Show

Ein Sprecher der Popsängerin sagte: „Ihr Arzt hat geraten, ein paar Tage freizunehmen, um sich auszuruhen.“

Über Twitter informiertLady Gaga-Fans, dass sie wegen der Absage am Boden zerstört sei. „Eine Stunde vor der Show, wurde mir schwindelig und ich bekam Probleme beim Atmen“, schrieb sie und fügte hinzu, dass Sanitäter einen unregelmäßigen Herzschlag als Folge der Erschöpfung diagnostiziert hatten.
„Ich kann mich nicht genug dafür entschuldigen“ und erklärte, dass ihr Show viele Choreographien habe, die sich an diesem Abend als zu riskant für sie erwiesen haben und sie deswegen ohnmächtig auf der Bühne werden könnte. „Ich hörte meine Fans jubeln in meiner Garderobe, die alle beteten, dass ich auf die Bühne kommen. … Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen. Ich liebe meine kleine Monster mehr als alles andere, ihr seid alles für mich. „

Wie lange sich die Sängerin erholen werde, sagte der Sprecher nicht. Das Konzertin soll am 26. Januar in West Lafayette/Indiana nachgeholt werden.
Die nächsten Termine ihrer ‚Monster Ball Tour‘ sind am Samstag in New Jersey bei einer Schwulen-Gala, sowie am Sonntag undMontag in Connecticut bzw. bevor sie einen Tag Pause in ihrem Zeitplan hat. Danach gibt sieab 20. Januar vier Shows New Yorker Radio City Music Hall.

Seit heute ist übrigens der Song ‚Murder My Heart‘ von Michael Bolton im Handel erhältlich. Darauf singt er mit Lady GaGa.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren