Dienstag, 12. Juli 2011 13:09 Uhr

LaFee: „Wenn du erst einmal den DSDS-Stempel hast, dann hast du ihn“

Berlin. Die erst 20-Jährige Popsängerin LaFee veröffentlicht am 19. August ihr neues Album, das erste nach dem letzten regulären Studioalbum „Scheiss Liebe“. Im Gespräch mit klatsch-tratsch.de sprach sie über das neue Werk, die Zeit davor und gab zudem einen wichtigen Ratschlag für die, die an einer Castingshow teilnehmen wollen.

„Ich habe mir die zwei Jahre Zeit genommen, weil ich sie brauchte. Ich habe bereits mit 14 angefangen, ich brauchte Zeit für mich, ob ich was Normales machen will, ob ich meine eigene Tanzschule aufmachen will, für mich gab es viele Optionen. Ich musste ja auch erst einmal realisieren, was die letzten vier Jahre passiert ist. Nun habe ich mich von meinem kompletten Team getrennt, dadurch natürlich auch die Musik. Vom Stimmlichen, bis hin zur Produktion hat sich alles verändert.“

Obwohl LaFee mit ihrer Musik nun eine andere Richtung anschlägt, bereut sie nichts was sie jemals getan hat: „Ich war immer ich, ich bereue nichts. Das was ich damals gemacht habe, war für die Zeit als ich ein Kind war, super. Jetzt bin ich eine heranwachsende Frau, dann passt das einfach nicht mehr so ganz. Es war trotzdem kein Fehler, so früh mit der Musik anzufangen, es ist nie falsch, solange es sich im Herzen richtig anfühlt. Von meinen damaligen Fans gibt es Einige, die das Neue nicht mögen. Aber das ist normal, die sind ja auch mit mir erwachsen geworden. Aber ich versuche einfach ich zu bleiben, so wie ich bin!“

LaFee selbst begann ihrer Karriere mit 15 Jahren und das äußerst erfolgreich. In den Jahren zwischen 2006 und 2008 räumte sie viele namenhafte Preise ab, darunter den Echo, den Bravo Otto oder die Goldene Stimmgabel. Sie als ‚alter Hase’ im Showgeschäft hat jedoch einen Rat an junge Talente, die den selben Weg wie sie gehen wollen: „Ich gönne es jedem, aber mein Rat ist, nehmt nicht bei DSDS teil. Es ist so, dass alle, die gewinnen, ein wahnsinniges Talent haben, aber die versemmeln das, die schießen das wie Pulver raus. Pietro hat gerade erst gewonnen, nun machen sie schon Werbung für die neue Staffel. Ich würde sagen, jeder der langfristig Erfolg will, soll es über andere Wege versuchen. Es gibt ja auch den Weg, nicht zu DSDS zu gehen. Wäre ich nicht so entdeckt worden, wäre ich wahrscheinlich auch zu einer Castingshow gegangen. Doch jetzt aus meiner privilegierten Situation sage ich eher, wendet euch eher an Künstler, Manager, da habt ihr eher die Chance, dass euch jemand hört. Bei einem Casting macht man sich eher über dich lustig oder ähnliches. Und wenn du erst einmal den DSDS Stempel hast, dann hast du ihn!“

Das Album ‚Frei’ erscheint am 19. August. Die Vorab-Single ‚Ich bin’ steht bereits seit Mitte Juni in den Läden.

Fotos: wenn.com/Patrick Hoffmann

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren