Montag, 25. Juni 2012 13:39 Uhr

Lana del Rey: „Kritik ist entmutigend, wenn man soviel Arbeit reingesteckt hat“

Überfliegerin Lama del Rey soll Bad als sogenanntes Testimonial für den schwedischen Bekleidungsriesen H&M modeln. Das weiß die ‚New York Post‘ zu berichten. Ein Shooting mit der 26-Jährigen US-Sängerin sei bereits avisiert.

Die Handelskette wollte die Gerüchte jedoch nicht kommentieren, geschweige denn bestätigen.

Lana Del Rey, die bereits 2008 ihre erste EP am Start hatte und erst Anfang 2012 mit ihrem zweiten Albm ‚Born To Die‘ weltweit durchstartete, mag es übrigens nicht, anhand ihrer Persönlichkeit beurteilt zu werden.

Gegenüber ‚Musicrooms‘ gesteht sie, dass sie es nicht einfach findet, immer wieder mit Kritik an ihrer Person konfrontiert zu werden. „Was erschreckend ist, ist, wenn man sich zehn Jahre auf das Schreiben konzentriert und dann Menschen einfach beschließen, dass sie dich nicht mögen“, erklärt sie. „Das ist entmutigend, weil wenn man all seine Arbeit reingesteckt hat, um Worte und Melodien zu gestalten und dann Menschen einfach anfangen, über dich nachzudenken und dich als Persönlichkeit beurteilen, ist das entmutigend. Aber der Rest ist nicht so erschreckend. Es ist nur irgendwie anders.“

Doch so viel Kritik Del Rey auch erhält, bei vielen löst sie auch Begeisterung aus.

Zudem begeistert sie auch Filmemacher Harvey Weinstein, der sie sogar auf die große Leinwand bringen will. „Harvey sieht etwas in Lana“, berichtete ein Insider kürzlich. „Er kennt sich bestens mit ihrer Musik aus, glaubt aber, dass sie das Zeug zum Filmstar hat. Sie hat das Aussehen und die Bühnenpräsenz, was sich seiner Meinung nach gut auf die Kinoleinwand übertragen lässt.“

Gerade ist ihre neue melancholische Single ‚Summertime Sadness‘ erschienen.

Fotos: Nicole Nodland

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren